Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Lesezeit ca. 3 Minuten

Das Google Pixel XL Smartphone ist da

Information

Google Pixel XLHat sich auf dem Smartphone-Markt eine ganz neue Konkurrenz zu iPhone und Samsung gefunden? Mit dem neuen Google Pixel XL, könnte das wohl auch eintreffen. Denn dieses Smartphone bietet so einige Highlights aus der Technikwelt.

Das Google Pixel XL soll Top-Smartphones wie dem iPhone 7 Plus und Samsung Galaxy S7 Edge das Fürchten lehren. Die Preise sind auf jeden Fall auf Top-Niveau: Über 900 Euro soll das Handy kosten. Doch ist es wirklich so gut?

Mit dem Pixel XL hat Google die Großversion seines neuen Top-Smartphones in der Pipeline. Ab dem 20. Oktober beginnt die Auslieferung des 5,5-Zoll-Neulings. Wir liefern schon jetzt eine erste Einschätzung, ob das Google Pixel XL eine Alternative zu den Top-Modellen von Samsung und Co. sein kann und sich das Warten lohnt.

So sieht das Pixel XL aus:
5,5-Zoll-Display, abgerundete Ecken, ein Gehäuse aus Metall und Glas sowie sichtbare Antennen auf der Rückseite – nein, es geht nicht um das iPhone 7 Plus von Apple, sondern um das neue Google Pixel XL. Fakt ist aber, dass der neue Android-Überflieger dem Konkurrenten von Apple erschreckend ähnlich sieht und damit optisch wohl genau den Nerv der Zeit trifft. Vorbestellen lässt sich das Gerät über den Google Store in Silber und Anthrazit. Die 32-GByte-Version kostet dabei 899 Euro. Für die 128-GByte-Variante müssen Sie nochmal 110 Euro drauf legen.


Pixel XL: Die Hardware:
Das Google Pixel XLSaftige Preise also, die Google für sein XL-Handy veranschlagt. Gerade für die 128-GByte-Version kommt ein stolzes Sümmchen zusammen. Wie Apple auch verzichtet Google außerdem nach wie vor auf einen microSD-Karten-Slot. Die Erklärung des Herstellers: Daten und Fotos können bequem in die Cloud geladen werden. Wer ein Pixel-Smartphone besitzt, kann diese unbegrenzt nutzen.

Der Screen des Google Pixel XL löst in 1.440 x 2.560 Pixel auf und verspricht so scharfe Ansichten. Für ausreichend Ausdauer soll der laut Hersteller 3.450 mAh starke Akku sorgen - wir sind auf unser Testergebnis gespannt. Zumal nicht nur die Display-Helligkeit und die Online-Ausflüge am Akku saugen. Die Laufzeit hängt auch davon ab, wie gut oder schlecht die brandaktuelle OS-Version Android 7.1 mit dem neuen und rasanten Qualcomm-Prozessor Snapdragon 821 zusammenarbeitet.

Die in der Rückseite verbaute 12-Megapixel-Kamera preist Google selbst als beste Handy-Kamera an. Eine selbstbewusste Ansage, die wir zu diesem Zeitpunkt weder bestätigen noch revidieren können. Auch hier warten wir erst einmal die Resultate aus unserem Testlabor ab. Fairerweise ist aber zu sagen, dass uns die Kamera gut gefallen hat.

Neues Google-Universum:
Der Fokus beim Pixel XL liegt aber nicht nur auf der Hardware. Android 7, ein eigener Pixel-Launcher, der neu integrierte Google-Assistent und grenzenloser Foto-Speicher über die Cloud sollen für zusätzliches Interesse an den neuen Pixel-Smartphones sorgen. Dazu gibt Google an, dass Updates vor allen anderen und automatisch geladen werden. Ersteres ist eigentlich Googles Strategie seit jeher, zweites könnte nicht jedem Nutzer passen.

Einschätzung: Ein konsequenter Schritt – aber keine Revolution
Ein neues Flaggschiff kommt mit aktueller Hard- und Software. Und: Die Spezifikationen sprechen auf jeden Fall für ein Oberklasse-Smartphone. Dafür sorgt ebenso der Preis. Google will auch hier den Anschluss an Samsung und Apple wohl nicht verlieren. Allerdings ist das Pixel XL keine revolutionäre Weiterentwicklung. Wie bei der Konkurrenz setzt auch Google auf Evolution. Bevor Sie vorbestellen, raten wir ihnen, unseren Test abzuwarten. Dann erfahren Sie, ob das Handy sein Geld tatsächlich wert ist.

Quelle User: Eskin

 


Das Google Pixel XL Smartphone ist da

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.