Kostenlose Updates über den Messaging-Dienst WhatsApp sind gefährlich. Dahinter verbergen sich häufig Viren oder teure Abofallen. Experten warnen: Finger weg von solchen Lockangeboten.
WhatsApp gilt mittlerweile als die beliebteste Messenger-App auf dem Smartphone. Nach Angaben der österreichischen Internetseite “Mimikama.at“ wird der Messenger-Dienst derzeit von einem Virus heimgesucht. Welche Folgen hat diese Meldung für die Nutzer?

WhatsApp: Virus zerstört Smartphone vollständig
Virus zerstört SmartphonesDie Folge für den Nutzer ist demnach eine vollständige technische Lahmlegung des Smartphones. Das Virus lockt die Nutzer nach Angaben des österreichischen Sicherheitsportals dabei durch eine Nachricht, die auf ein etwaiges Update von WhatsApp hinweist. Der formulierte Text verspricht viele neue Features und lautet wörtlich “Na endlich! Ab jetzt sieht man, mit wem die Kontakte auf WhatsApp chatten.“ Angehängt ist ein Link, das auf das angebliche Update hinweist.


Der Link hingegen verweist den Nutzer auf eine Internetseite, die ihn dazu auffordert, Freunde ebenfalls zu dem vermeintlichen Update einzuladen. Nachdem das angebliche Update installiert wurde, fängt das Smartphone an zu vibrieren und dies geschieht so lange, bis der Akku aufgebraucht ist. Nach Angaben der Internetseite “Mimikama.at“ gibt es zum aktuellen Zeitpunkt keine Lösung zur Beseitigung des Virus. Betroffen sind nur Smartphones, die mit dem Betriebssystem Android funktionieren. Auffällig ist allerdings, dass offenbar bislang noch niemand das Virus in freier Wildbahn selbst erlebt hat.

Interessante Beiträge dazu auch unter: http://www.an1world.net/smartphones-co