Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Lesezeit ca. 1 Minute

Windows 10 S kommt für alle Anwender von Windows 10

Information

Windows 10 SAuf der Ebene von Microsoft, tut sich neues und für die Nutzer von Windows 10 vieles was auch Vorteile bringt. Man kann nun hoffen, mit Windows 10 S habe man ein echt gutes System - Die Zukunft wird es zeigen. Microsoft vollzieht bei dem im vergangenen Juni vorgestellten Windows 10 S eine wichtige Änderung.

Erst in (widersprüchlichen) Tweets und dann schließlich in einem Blog-Eintrag kündigt Microsofts Joe Belfiore (Corporate Vice President, Windows) an, dass Windows 10 S ab dem kommenden Update für alle Windows-10-Versionen verfügbar sein wird.


Mit "kommendem Update" dürfte Redstone 4 gemeint sein, also das Frühjahrs-Update für Windows 10, welches in den nächsten Wochen erscheinen wird. Ab dann kann in jeder Windows-10-Version der S-Modus aktiviert werden. Das gilt sowohl für die Windows-10-Versionen für Privatanwender (Windows 10 Home und Windows 10 Pro) als auch für die Unternehmensvarianten von Windows 10.

Die Hersteller von Hardware können außerdem ihre Geräte mit vorinstalliertem Windows 10 und aktiviertem S-Modus verkaufen. Alle Käufer haben dann die Möglichkeit, den S-Modus zu deaktivieren, um dadurch zur vollwertigen Windows-10-Version (als Windows 10 Home, Windows 10 Pro oder Windows 10 Enterprise) zu wechseln. Dieser Wechsel wird grundsätzlich kostenlos möglich sein.

Dem Blog-Eintrag zufolge will Microsoft durch die Änderung die Nutzung von Windows 10 S vereinfachen. Windows 10 S ist sicherer und schnell, weil bei aktiviertem S-Modus nur aus dem Microsoft-Store bezogene UWP-Anwendungen lauffähig sind. UWP-Apps sind auch energieeffizienter als herkömmliche Win32-Anwendungen, wodurch sich bei mobilen Geräten auch die Akkulaufzeit erhöhen kann. Der Nachteil ist, dass klassische Desktop-Anwendungen in diesem S-Modus nicht nutzbar sind.

Quelle: Dreimann

Windows 10 S kommt für alle Anwender von Windows 10

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.