Netzfunk.at

News | Technik | Unterhaltung | Freizeit

Die Themen als Blog

  • Der Raspberry Pi als C64, NES oder Sega Mega Drive (hier)

Artikel zur Kategorie: Handywelt


Rentnerhandy - Handys mit grossen Tasten und Zusatzfunktionen (Handywelt)

News

Rentnerhandy - Handys mit grossen Tasten und Zusatzfunktionen

Das Rentnerhandy, auch Seniorenhandy genannt, ist speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen zu geschnitten. Einige Rentnerhandys gibt es mit speziellen Zusatzfunktionen, wie Blutdruckmessgerät oder Sturzerkennung.

Seniorenhandy flickr bestboyz

Ein Handy ermöglicht es älteren Menschen im Notfall sofort Hilfe anzufordern. Rentnerhandys zeichnen sich vor allem durch extra grosse Tasten, Displayanzeige und einer einfachen Menüführung aus.

Rentnerhandy – Mobiltelefonieren für ältere Menschen leicht gemacht

Rentnerhandys ermöglichen auch älteren Menschen die Vorteile des Mobiltelefonierens zu nutzen. Die Seniorenhandys haben ein grosses, übersichtliches Display, das auf wesentliche Funktionen beschränkt und nicht mit überflüssigen Funktionen überladen ist. Zudem sind die Displays der Rentnerhandys gross, hell und Buchstaben und Zahlen werden extra gross dargestellt, sodass auch bei Sehschwäche die Möglichkeit besteht das Mobilfunktelefon zu nutzen.

Alle Rentnerhandys haben grosse Tasten, die einen grossen Abstand haben. So ist die Bedienung des Handys auch bei eingeschränkter Motorik für ältere Menschen erheblich erleichtert. Die Anzahl der Bedientasten wurden auf die Nötigsten reduziert, sind übersichtlich angeordnet und das Rentnerhandy ist intuitiv bedienbar. Neben den üblichen Funktionen wie Kurzwahl- und Notruftasten haben Rentnerhandys viele aufs Alter zugeschnittene Zusatzfunktionen.

Handys mit grossen Tasten und Zusatzfunktionen

Rentnerhandys zeichnet vor allem ein umfangreicher Service rund um die Gesundheit und Ernstfälle aus. Einige Rentnerhandys können mit dem Hörgerät verbunden werden, sodass auch bei Höreinschränkungen der Besitzer mitbekommt, wenn ihn jemand anruft und ohne Probleme telefonieren kann. Neben einer integrierten Taschenlampe und Ortungsfunktion sind einige Seniorenhandys mit Blutdruckmessgerät und Sturzsensor ausgestattet. Der Sturzsensor erkennt, ob der Besitzer gestürzt ist und benachrichtigt automatisch den Rettungsdienst.

Vor allem Emporia-Rentnerhandys warten mit diesen innovativen Entwicklungen auf und sind bei älteren Menschen beliebt. Zurzeit arbeitet Emporia an der Entwicklung eines Rentnerhandys mit integriertem Blutzuckermessgerätes. Das Handy wird mit einer abschraubbaren Plastikkugel, in der Fotopapier und eine Nadel integriert ist, ausgestattet sein. Das Rentnerhandy wird 2010 auf den Markt kommen.

Samsung Uhren Handy S9110 - Ãœberflüssiges Gadget?! (Handywelt)

Information

Samsung Uhren Handy S9110 - Ãœberflüssiges Gadget?!

Das neue Samsung Uhren Handy ist wohl eines der unnützesten Dinge, die der Mobilfunkmarkt hervorgebracht hat. Was sich Samsung von dem Watch Phone S9110 erhofft entzieht sich meiner Vorstellung. Ein Handy als Uhr am Handgelenk. Dieses Handy Gadget folgt  anscheinend dem Motto: Warum einfach wenn es auch kompliziert geht?!

Ich finde, dass Samsung Uhren Handy ist überflüssig. Falls jemand von Euch Erfahrung mit einem Watch Phone gemacht hat korrigiert mich, aber so ein Handy am Handgelenk ist doch nicht wirklich sinnvoll, oder?! Zumal das S9110 in Deutschland 650 Euro, ohne Vertrag, kosten soll.

 

Das Samsung Uhren Handy

Wie praktisch, dass Samsung, dass Uhren Handy  S9110, pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in die Läden bringt. Denn so könnte der Hersteller doch etwas mehr Gewinn aus seinem Handgelenk-Handy schlagen. Vielleicht verschenkt der ein oder andere, dieses Uhren Handy als Gadget, voraussetzt man besitzt das nötige Kleingeld. ;) Zugegeben, so ein Watchphone zieht schon die Blicke auf sich. Aber wenn man auch nur kurz über das Preis-Leistungsverhältnis nachdenkt, wird einem klar, dass man sein Geld auch sinnvoller investieren kann. Der Markt der Smartphohnes ist schliesslich gross und hat weitaus mehr zu bieten.

650 Euro für das S9110? Unpraktisches Gadget

Mit einem Watch Phone zu telefonieren stelle ich mir sehr seltsam vor. Das Handy fürs Handgelenk ist 12 Millimeter dick, hat einen 1,7 Zoll grossen Touchscreen, einen MP3-Player, Bluetooth, Lautsprecher und andere Feartures, die ein normales Handy auch hat. Nur in puncto Bedienbarkeit dürfte es hier schlechter aussehen. Wer wirklich mit einer Hand am anderen Handgelenk eine SMS tippt, der sieht zwar aus wie ein Geheimagent aber verkompliziert nur unnötig das Leben. Das Samsung Uhren Handy ist die Verbindung aus einer Armbanduhr mit Lederarmband und Mobiltelefon in einem Metallgehäuse. Ich denke, ein Kassenschlager unter den Mobiltelefonen wird das Samsung nicht werden. Im Gegensatz zu dem was ich hier gelesen habe. Denn es gibt neue Gerüchte über ein mögliches Handy mit Android 2.0 von Google. Praktischer als das Samsung Uhren Handy wird es allemal werden. ;)

Die neue Shark-Serie von Samsung (Handywelt)

News

Die neue Shark-Serie von Samsung

Der Elektronikkonzern Samsung hat neue Handys der Serie Shark vorgestellt. Die Modelle heissen S5550, S5350 und S3550. Sie sind vor allem auf den Gebrauch sozialer Netzwerke im Internet (Facebook, MySpace, Flickr) ausgerichtet.

s5550, ©Samsung Das leistungsstärkste Handy der Serie ist das Samsung S5550 Shark 2. Es ist mit einem 2,2 Zoll-Farbdisplay ausgestattet. Die integrierte Kamera hat 5 Megapixel. Neben Fotos kann man hier auch Videos mit QVGA-Auflösung aufnehmen. Das S5550 hat HSDPA mit bis zu 3,6 Mbit/s, USB und Bluetooth. Serienmässig ist das Samsung S5550 Shark 2 mit 120 MB Speicherplatz ausgestattet, es können aber bis zu 8 GB grosse Speicherkarten eingesetzt werden.

Das S5550 von Samsung kostet 249 Euro

Das Samsung S5550 Shark 2 hat eine Tastatur, die mit einem Slider-Mechanismus zum Vorschein kommt. Ausserdem ist es mit einem MP3-Player, einem UKW-Radio sowie einem Multi-Instant-Messenger, der die Nutzung von sozialen Netzwerken erleichtert, ausgestattet. Das S5550 soll ab Februar in Deutschland für 249 Euro ohne Vertrag erhältlich sein.

Günstigere Shark-Modelle sind das S3550 und das S5350

Auch die beiden anderen Shark-Modelle von Samsung sind mit dem Multi-Instant-Messenger ausgestattet und erlauben so die einfachere Nutzung von sozialen Netzwerken. Technisch sind sie jedoch schlechter ausgerüstet. Das S5350 ist im klassischen Bartype-Design gehalten und soll ab März für 199 Euro zu haben sein. Die integrierte Kamera hat 3,2 Megapixel und kann ebenfalls als Kamera genutzt werden. Es hat ein 2,2 Zoll-Farbdisplay, USB 2.0 und Bluetooth. HSDBA ist ebenfalls vorhanden. Ähnlich ist das dritte Shark-Modell von Samsung gestaltet, das S3550. Die Kamera hat hier allerdings nur 2 Megapixel. Der interne Speicher beträgt 40 GB, UMTS wird nicht unterstützt. Ebenfalls ab März soll es für 197 Euro zu haben sein (mehr zu Samsung-Handys siehe hier). 


147 Artikel (25 Seiten, 6 Artikel pro Seite)

Promotion