Netzfunk.at

Wir bringen eure News | Technik | Unterhaltung | Freizeit

Home » Newsliste

Die Themen als Blog

  • Das kann die Radeon RX 470 Grafikkarte (hier)

Artikel zur Kategorie: Handywelt


Apple macht seine iPhones um einiges langsamer (Handywelt)

Information

iPhone der neuen GenerationApple hat sehr viele Geräte am Markt und es werden auch immer mehr. Doch sieht es auch so aus, als würden die älteren Geräte jetzt langsamer werden als diese zuvor waren. Es wird auch schon vermutet, diese Taktik soll Besitzer zum Kauf neuer Geräte bringen.

laut Apple: Seit iOS 10.2.1 wurde ein Akku-Management integriert, dass die Leistung des iPhones drosselt, um ein plötzliches Ausschalten des iPhones zu verhindern. Das wäre nötig, wenn der Akku bereits älter ist und nicht mehr die volle Leistungsfähigkeit hat. Ergebnis: iPhones werden in der Tat bei einigen Nutzern langsamer, da die CPU-Leistung heruntergeschraubt werden kann. Dadurch hält der Akku aber angeblich länger durch. Was wäre wenn Apple das nicht tut?

Das neue Honor View 10 zeigt sich mit viel Technik (Handywelt)

Information

Honor View 10Das Honor View 10 ist ein sehr gutes Smartphone mit einem 18:9-Display und einem enorm schnellen KI-Chip. So verfügt dieses Smartphone auch über eine sehr gute Dual-Kamera in einem schönen Alu-Design. Das Jahr geht zu Ende, langsam kehrt Besinnlichkeit ein. Da ist man schon auf ein gutes Smartphone sehr besinnt. Gut und auch günstig soll es sein, und natürlich auch in der Technik überzeugen.

Ob Apples iPhone X, Samsungs Galaxy Note 8 oder das Huawei Mate 10 Pro – alle hochpreisigen Flaggschiffe haben unlängst das Licht der Welt erblickt und warten nun darauf, gut verpackt unter dem Weihnachtsbaum zu landen. Doch Huawei-Tochter Honor bricht die vorweihnachtliche Ruhe und stellt mit dem Honor View 10 eine interessante Alternative für den Wunschzettel vor, die vor allem den Geldbeutel erfreuen dürfte.

Apple: iPhone 8 weit günstiger wegen iPhone X (Handywelt)

Information

Apple iPhoneViele werden sich jetzt natürlich wundern, weil das iPhone 8 an Wert stark verloren hat. Die Schuld liegt nicht an der Qualität des Smartphones von Apple, sondern alleinig am neuen iPhone X. Üblicherweise sind Apples iPhones ziemlich preisstabil.

Selbst nach mehreren Monaten sinkt der anfängliche Verkaufspreis kaum. Doch im Schatten des iPhone X hat das zwei Monate vorher aufgelegte iPhone 8 zu kämpfen: 120 Euro Preisverfall, von 799 Euro auf inzwischen 679 Euro (Version mit 64 GB), sind für ein Apple-Smartphone in der Kürze der Zeit außergewöhnlich viel.

Vier Fehler beim Wechsel des Handytarifs (Handywelt)

Information

Das SmartphoneWer etwa zu viel für das individuelle Mobilfunkerlebnis bezahlt, der muss sich am Ende für einen neuen Tarif entscheiden - doch im Zuge des Tarifwechsels können Fehler passieren, die am Ende sehr wohl auch Geld kosten können.

Fehler Nummer 1

Die Frage nach dem Preisnachlass
Wer mit den Leistungen des Mobilfunkanbieters zufrieden ist und eigentlich keinen komplett neuen Tarif möchte, der kann - etwa gegen Ende der Laufzeit - seinen Mobilfunkanbieter kontaktieren und sehr wohl in Verhandlungen treten, sodass es am Ende vielleicht doch noch einen Preisnachlass gibt. Jedoch sind hier viele Mobilfunkanbieter nicht gerade gesprächsbereit. Warum sollte dem zahlenden Kunden ein Nachlass gewährt werden, wenn er doch auch zu den aktuellen Konditionen bleibt? Wer also hier nicht auf das Gaspedal steigt, der wird keinen Sonderpreis bekommen. Eine Möglichkeit? Der Kunde droht mit der Kündigung. In vielen Fällen lassen sich die Mobilfunkanbieter hier noch umstimmen, sofern sie bemerken, dass der Kunde tatsächlich kein Problem damit hätte, den Mobilfunkanbieter zu wechseln.

iPhones in der Zukunft ohne Fingerabdrucksensor geplant (Handywelt)

Information

iPhones der neuen GenerationWas zuvor als sehr interessant und auch optimal bezeichnet wurde, wird es so auf iPhones bald nicht mehr geben. Im Vorfeld der Präsentation des iPhone X gab es viele Spekulationen über die Zukunft von Touch ID: Würde Apple den Fingerabdrucksensor angesichts des Streichens des klassischen Home Buttons auf die Rückseite des Geräts verfrachten, oder doch direkt in den Screen integrieren.

Im Endeffekt fand sich ein dritter Weg, mit dem Anfang des Jahre wohl nur die wenigsten gerechnet hatten: Apple entfernte Touch ID komplett, und setzt künftig komplett auf Geschichtserkennung – Face ID genannt. Ob das auch der beste Weg ist, wird sich noch zeigen.

Das neue Huawei Mate 10 mit vielen Features (Handywelt)

Information

Huawei Mate 10Huawei stellt sein nächstes Flaggschiff-Modell "Mate 10" vor. Es besitzt einen sehr starken Akku mit 4Ah und lernt vom Besitzer. Demnach wird das Mate 10 wie schon der Vorgänger Mate 9 über einen Akku mit satten 4000 mAh verfügen. Zum Vergleich: Der Akku im Galaxy Note 8 ist 3300 mAh groß. Kunden dürfen sich demnach wohl auf eine lange Akkulaufzeit freuen. Außerdem wird das Mate 10 laut Huawei mit dem neuen und selbst entwickelten Kirin 970 das erste Mobilgerät mit einer neuralen Prozessoreinheit sein.

Dank künstlicher Intelligenz (AI) soll das Handy also in der Lage sein, von Ihren Gewohnheiten zu lernen und mitzudenken, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten. Auch das HTC U11 etwa setzt auf eine AI, die Ihnen beispielsweise sagt, dass der Akkustand zu niedrig ist, um einen bevorstehenden 8-stündigen Flug zu überstehen. Der Kirin 970 wird übrigens im 10nm-Verfahren gefertigt und arbeitet mit 8 CPU-Kernen sowie einer GPU mit 12 Rechenkernen. Da steigt die Stimmung natürlich an.

Das Samsung Galaxy S9 soll schon im Jänner kommen (Handywelt)

Information

Samsung S9Samsung ist wohl mehr daran Interessiert, ein Smartphone nach dem anderen auf die Märkte zu bringen, anstatt sich mal um die Vorgänger zu kümmern. Man sollte sich auch um einen längeren Support wie Updates kümmern. Viele Geräte die um viel Geld verkauft werden, erhalten schon nach 1-2 Jahre kein ordentliches Update mehr. Das südkoreanische Online-Portal stützt seine Aussagen dabei auf Berichte von Zulieferern. Deren Aussagen zufolge werden die ersten Bildschirme für das Galaxy S9 bereits im November 2017 an Samsung geliefert.

Üblicherweise dauert es von der Lieferung der Bildschirme bis zum Marktstart bei einem Smartphone knapp zwei bis drei Monate. Beim Galaxy S8 trafen die ersten Bildschirme bei Samsung im Januar ein, im März stellte das Unternehmen den S7-Nachfolger vor. Gerade erst hat Samsung sein neues Top-Smartphone Galaxy Note 8 enthüllt, da steht das nächste Modell bereits in den Startlöchern. Südkoreanischen Medien zufolge wird Samsung das Galaxy S9 bereits Ende Januar der Öffentlichkeit präsentieren. Der weltweite Verkauf werde voraussichtlich Mitte Februar starten, berichtet die Webseite The Investor.

 


147 Artikel (21 Seiten, 7 Artikel pro Seite)

Navigation

Promotion