Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Artikel zur Kategorie: Handywelt


Nach aus von CyanogenOS

AndroidNach dem Aus für Cyanogen Inc. hing die Frage im Raum, wie es um Updates für die Smartphones mit Cyanogen OS aussieht. Jetzt äußert sich mit Wileyfox ein erster Hersteller und verspricht ein Update auf Android 7 Nougat für seine Geräte.

Zu den Feiertagen verkündete Cyanogen Inc. das entgültige aus für Cyanogen OS. Entsprechend machten sich die Besitzer eines Smartphones mit dem alternativen Betriebssystem natürlich sorgen um die zukünftige Versorgung mit Updates. Als erster Hersteller nimmt nun Wileyfox den Besitzer von Geräten mit dem Kupferfuchs die Bedenken: "Unser Plan ist es, unser gesamtes Wileyfox-Portfolio mit Android N zu versorgen." Einen genauen Zeitplan und Zukunftpläne will der Hersteller zu einem späteren Zeitpunkt verkünden. Das teilte Wileyfox einigen Nutzern bei Reddit auf Anfrage mit.

Auch die Sicherheitsupdates von Google sollen künftig eine große Rolle bei Wileyfox spielen, was hoffentlich bedeutet, dass diese zeitnah auf den Smartphones landen. Der Hersteller bestätigt, aber auch nach dem Aus, den Nutzern ein pures Android-Feeling auf den eigenen Smartphones bieten zu wollen. Offen bleibt, wie andere Hersteller mit dem Aus von Cyanogen OS umgehen, die sich an das Entwicklerteam gebunden haben. Dazu gehören unter anderem ZUK mit dem Z1, Alcatel mit dem Mirage und BQ mit dem Aquaris X5. Von ihnen gibt es allerdings bislang kein Statement zu der Updatesituation. Bis es soweit ist, sollten Interessenten vorerst abwarten, bevor sie zu einem der Smartphones mit Cyanogen OS greifen.

mehr...

Super Mario RUN für iOS

iPhoneInternet ist nötig - Super Mario Run für iOS läuft nur mit einer vorhandenen Onlineverbindung. Bei langen Flugzeugreisen oder im Ausland läuft Super Mario Run nur mit Hindernissen: Nintendo hat wenige Tage vor der Veröffentlichung des Games für iOS bekanntgegeben, dass das Spiel immer eine aktive Onlineverbindung zu den Servern des Herstellers benötigt.

Beim ersten Ausflug des schnauzbärtigen Superklempners Mario auf Smartphones und Tablets gibt es eine Hürde: Super Mario Run benötigt beim Spielen zwingend und immer eine aktive Onlineverbindung zu den Servern des Herstellers Nintendo. Das hat Chefdesigner Shigeru Miyamoto im Gespräch mit Mashable.com gesagt. Damit wird es zwar nicht ganz unmöglich, aber letztlich nur mit Herausforderungen möglich sein, das Actionspiel während langer Flüge, bei Bahnreisen oder im Ausland zum Zeitvertreib zu verwenden.

mehr...

Samsung Galaxy S8 ohne Kopfhöreranschluss

Samsung Galaxy S8Sehr viel Ärger um einen Anschluss! - Neben iPhone bringt jetzt auch der Hersteller Samsung sein Galaxy S8 ohne Kopfhöreranschluss an die Kunden. Noch vor einiger Zeit hat Samsung keine Gelegenheit ausgelassen, sich über die Entfernung des Kopfhörersteckers beim iPhone 7 lustig zu machen. Wie sich nun zeigt, dürfte das Unternehmen dabei nicht ganz aufrichtig gewesen sein, wie es mit der eigenen Beurteilung dieser Entscheidung aussieht.

Das Galaxy S8
Laut einem aktuellen Bericht von SamMobile wird nämlich bereits das kommende Galaxy S8 ebenfalls keine klassische Kopfhörerbuchse mehr aufweisen. Die Argumentation klingt dabei recht ähnlich wie jene von Apple: Durch die Entfernung dieser Komponente könne man Platz im Gehäuse sparen, und so das Smartphone noch dünner machen sowie einen größeren Akku verbauen.

mehr...

Das Samsung Galaxy Note 7

Samsung Galaxy Note 7Samsung hat derzeit sehr viele Probleme mit dem Galaxy Note 7, was auch am Markt sehr spürbar ist. Geräte die explodieren, sind eben nichts für Technikfreunde.

Samsung konnte das Kapitel mit dem explodierenden Galaxy Note 7 immer noch nicht komplett abschließen, möchte aber wohl im Dezember endlich die finalen Untersuchungsergebnisse bekannt geben, wieso sich das High-End-Phablet in einigen Fällen selbst entzündet hat.

Samsung Galaxy Note 7: Untersuchungsergebnisse noch dieses Jahr
Obwohl Samsung schon seit Wochen an der Untersuchung des Galaxy Note 7 und der Explosionsursache arbeitet, gab es bisher noch keinen offiziellen Bericht, wieso genau das Smartphone in einigen Fällen einfach in Flammen aufgegangen ist. Die Folgen sind bekannt: Eine riesige Rückrufaktion und enorme finanzielle Einbußen für das südkoreanische Unternehmen. Während der Fall in den Medien mittlerweile kaum mehr behandelt wird, ist Samsung den Kunden aber immer noch eine konkrete Begründung schuldig, was genau passiert ist. Diese soll laut eines Berichts noch in diesem Jahr folgen.

mehr...

iPhone5 Tipps: Gesten, die man kennen sollte

Das iPhoneViele Smartphones können Funktionen, die einem oft nicht gleich bekannt sind. Mit diesen Tipps erfahren sie mehr Features ihres Smartphones. Dank Touchscreens können Smartphones zwischen vielen verschiedenen Bewegungen unterscheiden und bestimmte Aktionen damit verknüpfen. Diese fünf Gesten machen die iPhone-Nutzung noch einfacher!

1. Einfacher Navigieren mit einem Double-Tap
In Kartenprogrammen wie „Apple Maps“ oder „Google Maps“ heran- oder hinauszoomen kann jeder. Doch nur wenige wissen, dass sich diese Programme noch einfacher bedienen lassen: Ein Double-Tap lässt die Karte größer werden, ein Tap mit zwei Fingern zoomt heraus. „Google Maps“ für iOS hält noch einen besonderen Trick parat: Einmal Double-Tap und dann den Finger am Display lassen. Nach diesem Kommando kann man die Karte bequem mit einem Finger flüssig heranzoomen (Finger nach unten bewegen) oder herauszoomen (Finger nach oben bewegen).

mehr...

Pokémon Go: Neues Update für mehr Fun

Pokémon GoReise mit Pokémon GO für iPhone und Android-Geräte zwischen der echten Welt und der virtuellen Welt der Pokémon hin und her! Mit Pokémon GO kannst du in einer völlig neuen Welt nach Pokémon suchen – und zwar in deiner eigenen! Pokémon GO basiert auf der „Real World Gaming“-Plattform von Niantic und verwendet echte Standorte, um Spieler dazu zu ermutigen, überall in der echten Welt auf die Suche nach Pokémon zu gehen.

Das Smartphone-Spiel Pokémon Go mutiert weiter: Server-Updates ändern die Spielregeln für Arena-Kämpfe, zwingen Tempolimits auf und führen Belohnungen ein. Das begleitende App-Update ist vor allem kosmetischer Natur.

mehr...

Nexus 5X und 6P ohne Fingerabdruck-Gesten

Nexus 5X und 6PDie Technik einiger Smartphones scheint wohl eher im Hintergrund zu bleiben. Denn das Nexus 5X und Nexus 6P werden sich voraussichtlich auch mit Android 7.1 Nougat nicht über den Fingerabdrucksensor bedienen lassen. Das mit den Pixel-Smartphones und der neuen Android-Version vorgestellte Feature wird exklusiv den beiden neuen Google-Geräten vorbehalten bleiben. Das sorgt versändlicherweise für Frust bei den Nexus-Besitzern, nachdem vor kurzem bekannt wurde, dass die Hardware des Fingerabdrucksensors des Nexus 6P in großen Teilen dem des Pixel (XL) gleicht.

Auf Reddit meldete sich jetzt Google-Entwickler Nick Desaulniers zu Wort und unternimmt einen Erklärungsversuch. Desaulniers zufolge kommt auf dem Nexus 5X und Nexus 6P beim Fingerabdrucksensor zwar die gleiche Hardware wie auf den Pixel-Smartphones zum Einsatz, allerings mit einer älteren Firmware-Version.

mehr...

iPhone 6 Plus mit Touch-Problem

iPhone 6 Plus: Sammelklagen gegen bekanntes Touch-Problem
iPhone 6Ein Hardware-Defekt macht derzeit viele iPhone 6 Plus unbrauchbar. Betroffene Kunden bleiben auf den Kosten sitzen und wissen nicht wie es weitergeht. Derzeit können es die Hersteller von Samsung und Apple sehr gut. Anstatt Ihre Produkte zu verbessern, kommen ständig neue Probleme dazu. Tausende iPhone 6 Plus leiden unter einem massiven Problem: der Touch-Krankheit. Das Touch-Display der Geräte funktioniert in diesem Fall nicht mehr korrekt, zudem zeigt sich eine graue, flackernde Leiste am oberen Rand des Bildschirms. Was zunächst nach Einzelfällen aussah, weitet sich nun zu einem gewaltigen Problem für Apple aus.

mehr...

Das Google Pixel XL Smartphone ist da

Google Pixel XLHat sich auf dem Smartphone-Markt eine ganz neue Konkurrenz zu iPhone und Samsung gefunden? Mit dem neuen Google Pixel XL, könnte das wohl auch eintreffen. Denn dieses Smartphone bietet so einige Highlights aus der Technikwelt.

Das Google Pixel XL soll Top-Smartphones wie dem iPhone 7 Plus und Samsung Galaxy S7 Edge das Fürchten lehren. Die Preise sind auf jeden Fall auf Top-Niveau: Über 900 Euro soll das Handy kosten. Doch ist es wirklich so gut?

Mit dem Pixel XL hat Google die Großversion seines neuen Top-Smartphones in der Pipeline. Ab dem 20. Oktober beginnt die Auslieferung des 5,5-Zoll-Neulings. Wir liefern schon jetzt eine erste Einschätzung, ob das Google Pixel XL eine Alternative zu den Top-Modellen von Samsung und Co. sein kann und sich das Warten lohnt.

So sieht das Pixel XL aus:
5,5-Zoll-Display, abgerundete Ecken, ein Gehäuse aus Metall und Glas sowie sichtbare Antennen auf der Rückseite – nein, es geht nicht um das iPhone 7 Plus von Apple, sondern um das neue Google Pixel XL. Fakt ist aber, dass der neue Android-Überflieger dem Konkurrenten von Apple erschreckend ähnlich sieht und damit optisch wohl genau den Nerv der Zeit trifft. Vorbestellen lässt sich das Gerät über den Google Store in Silber und Anthrazit. Die 32-GByte-Version kostet dabei 899 Euro. Für die 128-GByte-Variante müssen Sie nochmal 110 Euro drauf legen.

mehr...

All in One: Handy laden und sichern

Wir laden täglich unsere Smartphones auf, wie wäre es da auch bei einem täglichen Backup der Daten?

Toshiba Lade- & BackupstationDie Toshiba Europe GmbH hat auf der IFA 2016 eine noch in der Entwicklung befindliche Lösung präsentiert, die Smartphones mit Android™-Betriebssystem mit einer Nutzer-Handlung sichert und lädt. Die Backup- und Ladestation verringert das Risiko, wichtige Daten auf dem Smartphone zu verlieren und kommt vorraussichtlich 2017 auf den Markt.

Toshiba hat eine wichtige Entwicklung erkannt: Ob Kontakte, Musik, Fotos oder Videos, die meisten persönlichen Daten speichern Anwender heute auf dem Smartphone. Dort sind sie aber nicht sicher. Das Risiko, Daten zu verlieren, ist relativ hoch – etwa wenn das Gerät verloren geht, ein Dieb das Smartphone stiehlt oder die Hardware beschädigt wird. Avast, ein Hersteller von Sicherheitssoftware, hat herausgefunden, dass nur acht Prozent der Smartphone-Besitzer tägliche Backups erstellen.

mehr...

150 Artikel (15 Seiten, 10 Artikel pro Seite)