Netzfunk.at - News, Sport, Unterhaltung oder Freizeit

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation .

Navigation
Top 10 Links
Top 10 Downloads
Newsletter

E-Mail Adresse

Bitte wählen

Newsletter Format wählen

Artikel zur Kategorie: Info


  • mehr... (52 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • Kommentare (0)
  • 8470 mal gelesen

Feiertage in Österreich (Info)

Thema: aktuelle News

 

Feiertage 2013 Tag Datum
Neujahrstag Dienstag 1. Jänner 2013
Heilige Drei Könige Sonntag 6. Jänner 2013
Faschingdienstag Dienstag 12. Februar 2013
Aschermittwoch Mittwoch 13. Februar 2013
Valentinstag Donnerstag 14. Februar 2013
Josefitag Dienstag 19. März 2013
Palmsonntag Sonntag 24. März 2013
Gründonnerstag Donnerstag 28. März 2013
Karfreitag Freitag 29. März 2013
Ostersamstag Samstag 30. März 2013
Ostersonntag Sonntag  31. März 2013
Ostermontag Montag 1. April 2013
Tag der Arbeit Mittwoch 1. Mai 2013
Muttertag Sonntag 12. Mai 2013
Christi Himmelfahrt Donnerstag 9. Mai 2013
Pfingstsamstag Samstag 18. Mai 2013
Pfingstsonntag Sonntag 19. Mai 2013
Pfingstmontag Montag 20. Mai 2013
Fronleichnam Donnerstag 30. Mai 2013
Mariä Himmelfahrt Donnerstag 15. August 2013
Tag der Ktn. Volksabstimmung Donnerstag 10. Oktober 2013
Nationalfeiertag Samstag 26. Oktober 2013
Allerheiligen Freitag 1. November 2013
Allerseelen Samstag 2. November 2013
Erster Advent Sonntag  1. Dezember 2013
Nikolaus Freitag 6. Dezember 2013
Zweiter Advent Sonntag 8. Dezember 2013
Mariä Empfängnis Sonntag 8. Dezember 2013
Dritter Advent Sonntag 15. Dezember 2013
Vierter Advent Sonntag 22. Dezember 2013
Heiliger Abend Dienstag 24. Dezember 2013
Erster Weihnachtstag Mittwoch 25. Dezember 2013
Zweiter Weihnachtstag Donnerstag 26. Dezember 2013
Silvester Freitag 31. Dezember 2013

 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für falsche Daten und Tippfehler und keine Haftung für Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

mehr...


Mit Netzfunk.at einfach gut informiert! (AT / DE / CH) (Info)

Thema: Information

Auf Netzfunk.at sehen Sie Top-Themen sowie News aus vielen Bereichen.
Egal ob Lifestyle, Sport, Unterhaltung, Gesundheit, Technik oder Freizeit.
Mit Netzfunk.at werden Sie fündig und sind gut informiert.

 

Ihr Ratgeber zum Thema: Gesundheit, Medizin, Krankheiten und Symptome, Ernährung, Fitness und Wellness.

HIER

 

Technikwelt grenzenlos
News, Tipps und Tests zu vielen Bereichen wie PCs, Hardware, Zubehör, Konsolen & Co

HIER

 

News, Tipps und Vorstellungen von Programmen und Systemen aus vielen Kategorien.

HIER

 

Ihr Ratgeber mit aktuellen Charttipps von Oldies bis zum Partyhit von DJs empfohlen.

HIER

 

Schon etwas vor am Wochenende?
Hier der Ratgeber mit Events und Veranstaltungen für Österreich / Deutschland.

HIER


Weitere Kategorien gibt es
 HIER

mehr...


Top-Themen und News für die eigene Homepage als Feed (gratis) (Info)

Thema: Information

Die neuesten Themen und News für die eigene Homepage oder RSS-Reader (gratis)





Jetzt kann sich jeder die News und Themen auf die Homepage oder RSS-Reader holen.

Wir haben Themen aus vielen Bereichen wie: Gesundheit, Technik, Software-Tipps und noch vieles mehr.


Einfach einen dieser Links anwählen und Abonnieren: 

http://www.netzfunk.at/backend.php?op=all (Die letzten neuesten Themen + Eventkalender)

http://www.netzfunk.at/backend.php?mod=Downloads (Feeds aus unserer Downloadliste)

http://www.netzfunk.at/backend.php?op=link (Adressen zu Internetseiten als Feed)

http://www.netzfunk.at/backend.php?op=story (News und Infos als Feed)


http://www.netzfunk.at/modules.php?name=mxFormular&ID=2 (BANNERTAUSCH*)


Natürlich kann jeder auch NETZFUNK.AT direkt besuchen, es lohnt sich immer wieder.

Zudem wir auch Gutscheine, kostenlose Homepages... und auch interessantes aus aller Welt bieten.

Egal ob für Österreich oder Deutschland oder der Schweiz.



mehr...


Du schreibst gern über alltägliches? Wir suchen dich! (Info)

Thema: aktuelle NewsDu schreibst gern über alltägliches?
Du schwimmst gegen den Strom?
Du gehst mit feiner Klinge oder auch direkt gerade aus gegen die Menge vor?
Du nimmst dir kein Blatt vor den Mund?
Du schreibst gerne über alltägliche Themen und bist etwas wortgewandt?

Dann liest du hier genau richtig!
 
Wir bieten Themen aus vielen Bereichen, laufend kommen neue Kategorien dazu.
oarrow.gif 4Jahreszeiten
oarrow.gif Angebote
oarrow.gif Auto-Motor
oarrow.gif Beruf
oarrow.gif Chartlisten
oarrow.gif Events
oarrow.gif Games
oarrow.gif Gedichte
oarrow.gif Gesundheit
oarrow.gif Gutscheine
oarrow.gif Handywelt
oarrow.gif Haushalt
oarrow.gif Info
oarrow.gif Intern
oarrow.gif Kids
oarrow.gif News
oarrow.gif Rezepte
oarrow.gif Schule
oarrow.gif Software
oarrow.gif Sonstiges
oarrow.gif Technikwelt
oarrow.gif Tests
oarrow.gif Tierwelt
oarrow.gif Tipps
oarrow.gif Wirtschaft
oarrow.gif Wohnen

Schreibe uns eine Message wenn du dabei sein möchtest, bitte hier an <Feedback>
Alle Themen werden auch in über 255 Portalen im Netz kostenlos angeboten.


Wiener Christkindlmarkt (Info)

Thema: Information
Wiener Christkindlmarkt

Ab Mitte November weihnachtet es wieder in Wien. Der Duft von kandierten Früchten, Zucker- watte und anderen Leckereien, der die kleinen Holzbuden umgibt, hat magische Anziehungskraft. Während die Kleinen ihre Hände an den Tüten mit den heissen Maroni wärmen, wundern sich die Erwachsenen bei einem Glas Punsch darüber, dass der Christkindlmarkt noch immer den gleichen Zauber hat wie zu ihrer Kinderzeit.


Der Wiener Christkindlmarkt ist von 12. November bis 24. Dezember 2011 täglich von 10 bis 21.30 Uhr, Freitag und Samstag bis 22 Uhr und am 24.12. bis 18 Uhr geöffnet.


Weitere Infos direkt auf: http://www.christkindlmarkt.at/


 


Link & Bannertausch kostenlos für Ihre Homepage (Info)

Thema: Information

Der Linktausch ist eine klassische Methode, die eigene Webseite bekannt zu machen und die Platzierung der eigenen Webseite bei Suchmaschinen zu verbessern. Beim Linktausch gibt es allerdings viele Feinheiten, auf die wir hier näher eingehen wollen.

Die großen Suchmaschinen durchstöbern unaufhaltsam das "world wide web" nach Inhalten und neuen Webseiten, um damit Ihre Datenbanken zu komplettieren, aus denen sie die Suchergebnisse zu den eingegebenen Suchworten ermitteln. Die Suchmaschinen folgen bei ihrer Suche im Netz den so genannten Hyperlinks, die einzelne Webseiten miteinander verbinden. Entscheidend dabei ist allerdings nicht nur die reine Existenz eines Link, sondern auch seine Ausgestaltung: Es gibt zum Beispiel den Textlink und den Bildlink. Über die Inhalte dieses Link beurteilt die Suchmaschine weiter den Inhalt der Webseite, auf die verwiesen wird.

Die Art des auf Ihre Homepage verweisenden Link ist demnach von großer Bedeutung für die Beurteilung Ihrer Webseite durch die Suchmaschine. Um eine Optimierung der Position in den Suchergebnissen zu erzielen, ist daher ein geeigneter Linktausch empfehlenswert. Sie sollten hierbei darauf achten, dass es sich um einen so genannte Textlink handelt, d. h. dass der Link, der auf Ihre Homepage verweist auch die Suchworte enthält, für die Sie Ihre Webseite optimieren wollen.


Jetzt kostenlos Anmelden zum Link & Bannertausch:
http://www.netzfunk.at/modules.php?name=mxFormular&ID=2


Die Atomkraft und die Gefahr (Ihre Meinung zählt) (Info)

Thema: aktuelle News

Die drohende atomare Katastrophe in Japan hat auch in Deutschland & Österreich die Debatte über die Zukunft der Atomenergie neu entfacht. Politiker fordern, die Restlaufzeiten deutscher Akw nicht zu verlängern.

Deutschland:

"Die tragischen Ereignisse in Japan belegen die Unberechenbarkeit der Atomkraft", sagte SPD-Bundestagsfraktionsvize Ulrich Kelber der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Auch einige deutsche Reaktoren stünden in Gebieten, in denen es zu Erdbeben kommen könnte.

Weit größer als das Erdbeben-Risiko sei in Deutschland aber die Gefahr eines Terroranschlags. "Die Kuppeln der sieben ältesten deutschen Atomkraftwerke sind nicht ausreichend gegen gezielte Angriffe mit einem Passagierflugzeug geschützt", betonte Kelber.

Diese Risiko-Reaktoren wie Biblis, Isar oder Neckarwestheim gehörten unverzüglich vom Netz, forderte Kelber. "Es wäre unverantwortlich, noch über Jahre massive Gefahren in dicht besiedelten Regionen Deutschlands in Kauf zu nehmen", warnte der SPD-Umweltexperte.

Zumal es für den Weiterbetrieb der Meiler keinen triftigen Grund gebe. "Wenn sie die Kraftwerke morgen abschalten, steigt weder der Strompreis noch wird die Stromversorgung gefährdet", zeigte sich Kelber überzeugt.

Grünen-Fraktionschefin Renate Künast stellte die Laufzeitverlängerung der deutschen Atomkraftwerke erneut infrage. Zwar sei Deutschland kein Erdbebengebiet, sagte Künast am Samstag im Deutschlandradio Kultur.

Dennoch zeige das Ereignis: "Wir beherrschen nicht die Natur, sondern die Natur herrscht über uns." Deshalb müsse die Frage gestellt werden, ob nicht die falschen Entscheidungen getroffen worden seien. Dazu zähle zum Beispiel die falsche Entscheidung von Schwarz-Gelb, zwölf Jahre Laufzeitverlängerung zu beschließen.

Österreich:

Österreich ist von 30 Atommeilern umzingelt

200 Kilometer rund um Österreich stehen 30 Atomreaktoren. Auch in erdbebengefährdeten Gebieten. In Deutschland ist Atom-Ausstieg wieder Thema.

Von einer Renaissance der Atomkraft war in den vergangenen Monaten häufig die Rede. So viele neue Atomkraftwerksprojekte wie seit Jahrzehnten nicht mehr sind weltweit in Planung. Aktuell befinden sich 62 neue Atomkraftwerke in Bau. Auch wenn Österreich mit der Volksabstimmung über das AKW Zwentendorf 1978 die Weichen für eine atomfreie Energieerzeugung gestellt hat, ist das Land von Atomkraftwerken umzingelt. 30 Atomreaktoren an 16 Standorten werden rund um Österreichs Grenzen in einem Umkreis von nur 200 Kilometern betrieben.

Mitten im Erdbebengebiet

Keine 100 Kilometer von der österreichischen Südgrenze entfernt liegt das slowenische Atomkraftwerk Krsko. Der Druckwasserreaktor, der 1983 in Betrieb genommen wurde, erregt seit vielen Jahren die Gemüter, weil das AKW in einem seismisch ungünstigen Gebiet liegt. Die Umweltorganisation Greenpeace erneuerte gestern ihre Warnung, wonach Krsko einem stärkeren Erdbeben nicht standhalten würde. Die Wiener Umweltanwaltschaft hält in einer Expertise fest, dass die Erdbebensicherheit der Anlage trotz erfolgter Nachrüstungen weiter untersucht werden müsse. Demgegenüber betont AKW-Manager Janez Krajnc, dass das Kraftwerk "für mögliche Erdbeben ausgelegt worden" sei. Im Juni 2008 war es in Krsko zu einem Zwischenfall gekommen, ein Leck hatte eine Abschaltung notwendig gemacht. Der Zwischenfall hatte vor Augen geführt, dass die grenzüberschreitenden europäischen Atomwarnsysteme stark verbesserungswürdig sind. Von österreichischer Regierungsseite wurde das "Wirrwarr an Informationen" kritisiert.

Im Juli 2004 war es rund 100 Kilometer von Krsko entfernt zu einem Erdstoß der Stärke 4,9 auf der Richterskala gekommen. 1976 wurde in der Region ein Erdstoß der Stärke 6,0 registriert.

Insgesamt setzen neben Slowenien fünf weitere österreichische Nachbarländer auf Atomkraft.

Nur 45 Kilometer von der Nordgrenze entfernt steht das tschechische Atomkraftwerk Temelin mit zwei Reaktoren. Erst vor wenigen Tagen wurde wegen einer Panne an einer elektrischen Steuerung ein Zwischenfall aus Temelin gemeldet. Das Kraftwerk hat bereits zu massiven Verstimmungen zwischen Österreich und Tschechien geführt, 2001 haben mehr als 900.000 Österreicher das Anti-Temelin-Volksbegehren unterschrieben. 70 bzw. 100 Kilometer entfernt liegen die umstrittenen slowakischen Atomkraftwerke Bohunice und Mochovce.

Atomdebatte in Deutschland

Sehr kritisch wird aber auch das deutsche Atomkraftwerk Neckarwestheim in Baden-Württemberg gesehen. Das Kraftwerk liegt in der Gegend des sogenannten Rheingrabens, Deutschlands aktivstem Erdbebengebiet. Experten bezeichnen den Untergrund als sehr labil und porös. In dieser Region finden sich auch die Atomkraftwerke Philippsburg, Biblis sowie der französische Reaktor Fessenheim.

Die dramatischen Vorgänge in den japanischen Atomkraftwerken haben nun in Deutschland die Atomdebatte neuerlich befeuert. Unter der rot-grünen Koalition von Gerhard Schröder waren 2000 die Weichen für einen Atomausstieg Deutschlands gestellt worden. Im Vorjahr kam es durch die schwarz-gelbe Regierungskoalition jedoch zu einer Abkehr. Die Regellaufzeiten der insgesamt 17 deutschen AKW wurden im Schnitt um zwölf Jahre auf 44 Jahre verlängert. Die Opposition fordert nun eine Abkehr von dieser Laufzeitverlängerung. Und erhält Rückenwind durch den Wahlkalender. So wird in zwei Wochen in Baden-Württemberg gewählt. Gestern schlossen 60.000 Atomgegner eine 45 Kilometer lange Menschenkette vom Atomkraftwerk Neckarwestheim bis zum Regierungsviertel in Stuttgart. Kanzlerin Angela Merkel kündigte an, Konsequenzen für Deutschland zu prüfen. Umweltminister Norbert Röttgen sprach von einer "Zäsur". Es stelle sich die Frage nach der Beherrschbarkeit der Atomtechnik.

mehr...


Wunderschönen Valentinstag (Info)

Thema: Information 


 

 

 

DJ RONNY


&

das NETZFUNK-TEAM


wünscht



ALLEN MÄDELS,DAMEN

& CO


einen

Wunderschönen


VALENTINSTAG


Alles LIEBE



27 Artikel (4 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

Login

Finde uns auf Facebook

 
Service


Weitere Themen
Wer ist Online
Alle Mitglieder: 413
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 70


Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Besucher Aktiv
Gäste (70):
Sponsoren

Username

Passwort

Bitte nutze Deine Zugangsdaten für den Login!