Netzfunk.at

Wir bringen eure News | Technik | Unterhaltung | Freizeit

Home » Newsliste

Die Themen als Blog

  • 22 Hausmittel gegen Schlaflosigkeit (hier)

Artikel zur Kategorie: Sat-TV


GoldstarTV wird via SKY bald abgeschaltet (Sat-TV)

Information

GoldstarTVDer TV-Sender GoldstarTV, wird noch dieses Jahr eingestellt, allerdings nur über die Plattform von SKY-Deutschland. Leider streicht SKY seit einiger Zeit viele gute Programme, aber die Gebühren steigen natürlich weiter. Das Unternehmen hat sich schon so einige Aktionen geliefert, wo viele Kunden dann auch schon mal das Abo mit Recht kündigen.

Es ist einfach vom Preis und der ständigen Wiederholungen nicht mehr tragbar, so in einem Forum. Der beliebte Schlagersender „GoldStarTV“ wird Ende Oktober nicht mehr bei Sky zu sehen sein. Außerdem wird der „Heimatkanal“ ab November nicht mehr exklusiv beim Pay-TV Konzern zu sehen sein. Der Sender wird in andere Kabelnetze eingespeist. Auch „Romance TV“ verbreitet seine Reichweite.

Netflix erhöht noch dieses Jahr die Preise (Sat-TV)

Information

Netflix setzt die Preise höherNetflix ist bereits sehr gefragt und beliebter als SKY im Detail. Doch wird sich auch hier bald einiges tun. So möchte das Unternehmen die Preise etwas steigern und das sogar noch dieses Jahr. Die Nutzung von Netflix wird auch in Deutschland etwas teurer. Auch Österreich wird davon nicht lange verschont bleiben. Kurz nach der Preiserhöhung in den USA, hat Netflix auch die Preise in Deutschland bei zwei der drei Abo-Varianten erhöht. Netflix Standard kostet statt 9,99 Euro im Monat künftig 10,99 Euro im Monat. Bei Netflix Premium erhöht sich der Monatspreis von bisher 11,99 Euro auf 13,99 Euro.

Unverändert bleibt der monatliche Preis für Netflix Basic in Höhe von 7,99 Euro. Die Preise gelten zunächst für alle Neukunden nach Ablauf des kostenlosen Testmonats und dann künftig - also ab einem späteren Zeitpunkt - auch für alle Bestandskunden. Diese werden, wie auch in der Vergangenheit, vorab per Mail über eine anstehende Preiserhöhung aufgeklärt.

HD+ wächst weiter Kunden auf über zwei Millionen gestiegen (Sat-TV)

Information

HD SenderImmer mehr Fernsehhaushalte entscheiden sich für bessere Bildqualität. Ein Zeichen dafür, dass sich immer mehr Kunden für das zusätzliche Programm-Angebot in hochauflösender Qualität (HD) über die HD+ Plattform entscheiden. So erreichte die HD PLUS GmbH in 2016 erstmals der Sprung über die Zwei-Millionen-Marke.

Zählt man die Nutzer der kostenlosen Testphase hinzu, nutzen derzeit knapp drei Millionen Haushalte das Programmangebot von HD+. Über HD+ empfängt man derzeit zusätzlich 23 TV-Programme in HD-Qualität, plus über 50 weitere HD-Sender kostenfrei.

Fernsehen: Das bietet HD via Satellit und Kabel (Sat-TV)

Information

Fernsehen in HD und UHDHD ist die neue Zukunft vorerst, auch wenn man jetzt schon einige Sender zusätzlich auch in UHD (4K) anbietet. Für Freunde der Schärfe, gibt es da schon mal Qualität in Top-Auflösung. Immer mehr TV-Sender strahlen ihr Programm in HD-Qualität aus – per digitalem Kabel, Satellit oder Internet (IPTV). Außerdem kommen ständig neue Kanäle sowohl im Free- als auch im Pay-TV dazu. Wir zeigen alle aktuell verfügbaren HD-Kanäle und die ersten 4K-Programme im deutschen Fernsehen.

Damit Ihr schicker Flachbild-Fernseher endlich seine Stärken auch beim normalen TV ausspielen kann, bieten immer mehr Sender ihr Programm in HD an. Mittlerweile empfangen Sie so über 100 Sender mit verschiedensten Inhalten. Davon sehen Sie immerhin 43 HD-Programme gratis und ohne Beschränkungen im Free-TV. Die Verfügbarkeit variiert allerdings je nach Empfangsgerät. So fällt die Sender-Auswahl im Kabelnetz meist deutlich geringer aus als über Satellit.

Aus für Analog-TV (4 Sender ziehen Dez.2011 Bilanz) (Sat-TV)

News

Vier Sender stellen schon Ende 2011 die analoge Ausstrahlung ein

MTV und Discovery schaffen Fakten: Vier ihrer Sender schicken ab 1. Januar 2012 nur noch digitale Signale über die Satelliten – vier Monate vorm offiziellen Ende des analogen Sat-TVs in Österreich - Deutschland - Schweiz.

Vorzeitiges Aus
Die privaten Fernsehsender drängten seit Langem auf eine rasche Digitalisierung des Rundfunks. Nun preschen DMAX (Discovery Networks Deutschland), Comedy Central, Nickelodeon und Viva (MTV Networks Germany) vor: Sie schalten zum Ende dieses Jahres die analogen Signale ab. Ab 1. Januar 2012 sind die vier Sender ausschließlich digital über Satellit zu empfangen.

Hintergründe

Offizieller Termin für das Ende der analogen Satellitenausstrahlung in Deutschland ist der 30. April 2012. An diesem Tag beenden die öffentlich-rechtlichen Sender und die Sendergruppe ProSiebenSat.1 (samt Kabel eins) um 3:00 Uhr nachts ihr analoges Satelliten-TV-Angebot. „Der Wechsel auf digitalen Empfang ermöglicht den Sendergruppen eine Übertragung mit dauerhaft verbesserter Bildqualität“, so Discovery und MTV in einer gemeinsamen Presserklärung. Was mit den frei werdenden Frequenzen passiert, ist noch unklar.

 

 

Werbung

 

Mehr zu diesem Thema gleich darunter:

ATV 2 startet in Österreich am 1.Dezember.2011 (Sat-TV)

News

Ab 1. Dezember per Kabel und Satellit empfangbar - "Eigenproduktionen, Spielfilme, Serien, Unterhaltung, Nachrichten"

ATV startet in die nächste Phase und launcht am 1. Dezember 2011 mit ATV2 einen zweiten Kanal. Der neue Sender soll das Programmangebot von ATV erweitern und ergänzen. "ATV2 setzt auf Unterhaltung und Information: österreichische Eigenproduktionen, erfolgreiche Spielfilme und Serien in Kinoqualität. Darüber hinaus bringt ATV2 aktuelle Nachrichten und Wetterinformationen", so der Sender.

ATV 2 wird komplementär zu ATV programmiert - wenn die erste Geige montags, dienstags und mittwochs Eigenproduktionen spielt, soll die zweite Kauffilme und Serien bringen. ATV 2 wiederholt Eigenproduktionen wie "Bauer sucht Frau" zu alternativen Terminen.

Das Programm ATV2 ist ab 1. Dezember 2011 in Österreich über Kabel und Satellit (ORF- oder Sky-Decoderkarte) empfangbar.

Mit ATV2, ATV und der Internetplattform ATV.at will der Privatsender künftig vor allem auch die Werbewirtschaft ansprechen und eine ganze Vermarktungsplattform bieten, um Werbebotschaften "punktgenau an die Seher und User zu bringen". ATV2 soll "vom Preis-Leistungsverhältnis sehr attraktiv gestaltet" sein, so werde es möglich, Kampagnen in Kombination mit ATV noch effizienter zu planen, hieß es in der Aussendung.

Info: http://www.atv2.at/

 

AS Promotion

Navigation

Promotion

Top 10 Links

Top 10 Downloads

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 553
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 72


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Besucher Aktiv

Gäste (72):

Newsletter

E-Mail Adresse

Bitte wählen

Newsletter Format wählen

Sponsoren

Username

Passwort

Bitte nutzen Sie Ihre Zugangsdaten für den Login!