Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Artikel Übersicht


HALLUCINATION COMPANY spielt HANSI LANG ((Szene))

Veranstaltung  Veranstaltung
Termindatum: Donnerstag, 13. Januar 2011
Enddatum: Donnerstag, 13. Januar 2011

BEGINN: 20:00 Uhr VERANSTALTER: Eigenveranstaltung LOCATION: ((szene)) Weitere Infos f. Konzertbesucher   HALLUCINATION COMPANY spielt HANSI LANG
Wir feiern gemeinsam Hansi´s Geburtstag
HALLUCINATION COMPANY interpretiert Lieder von HANSI LANG

Zum Geburtstag des verstorbenen Ausnahmesängers HANSI LANG spielt die HALLUCINATION COMPANY, der der HANSI auch angehörte, ausschliesslich Musik von HANSI LANG. Alle Stationen seines Schaffens werden von den ehemaligen Musikern und Freunden präsentiert.

O-Ton Wickerl Adam: “Lasst uns gemeinsam die beste Stimme ,von Scheibbs bis Nebraska' und einen ,Soulbrother' feiern!“

HANSI LANG, wir werden dich nie vergessen!

http://www.szenewien.com/

Richtig duschen für Sensibelchen, Raubeine und Co

Jeder wünscht sich eine zarte, reine, duftende Haut. Doch wie viel Reinlichkeit verträgt unser grösstes Organ wirklich? Wir sagen dir, welcher Hauttyp unter der Dusche wie behandelt werden muss.
 

Trockene Haut

Durch häufiges Duschen wird vor allem trockene Haut stark strapaziert. Menschen mit fettarmer und deshalb trockener Haut sollten alles vermeiden, was ihr zusätzlich Fett entzieht. "Selbst die beste Körperlotion ist nie so gut wie der Schutz durch körpereigene Fette", so Beauty- Expertin Dr. Axt- Gadermann. Das heisst: möglichst kurz und lauwarm duschen.

Duschgels für trockene Haut sollten pH- neutral (pH 7) bis "sauer" (pH 5) sein. Das steht auf dem Etikett – eventuell im Kleingedruckten. Empfehlenswert sind auch Duschöle oder Cremeduschen. Dr. Axt- Gadermann: "Sie wirken zwar nicht 'rückfettend', wie häufig auf der Packung angegeben, aber immerhin entziehen sie der Haut deutlich weniger Fett als ein normales Duschgel." Peelings sollten höchstens einmal im Monat durchgeführt werden.

Täglich zu duschen, ist nicht notwendig. Achseln, Genitalbereich und Füsse lassen sich auch mit dem Waschlappen reinigen. Wer jeden Tag duschen muss, sollte das möglichst kurz und nicht zu heiss tun und sich nicht jedes Mal komplett einseifen.

Sensible Haut

Bei diesem Hauttyp sind die Regeneration des Säureschutzmantels und die Fettproduktion gestört. Dadurch reagiert die Haut schnell mit Rötungen, Brennen oder Jucken auf mechanische (etwa Wolle) oder chemische Reize (wie Duft- und Farbstoffe). Dazu die Ärztin: "Hier gelten ähnliche Empfehlungen wie für trockene Haut. Zum Duschen sollten Produkte bevorzugt werden, die neben möglichst wenig Tensiden auch wenig Duft- , Farb- und Konservierungsstoffe enthalten."

Um Irritationen zu vermeiden, sollte die Haut wie ein rohes Ei behandelt werden: mit weichen Handtüchern abtupfen, nur lauwarmes Wasser, keine Peelings.

Fettige Haut

"Dieser Hauttyp steckt häufiges Duschen besser weg, denn die entfernten Hautlipide werden rasch wieder nachgebildet", sagt Dr. Axt- Gadermann. Trotzdem sollte man auch bei fettiger Haut milde Duschgels verwenden. Zu aggressive Reinigung würde nämlich die Haut anregen, noch mehr Fett zu produzieren.

Sie empfiehlt, lauwarm zu duschen und sich das Abtrocknen zu sparen: "Das verdunstende Wasser hat einen kühlenden Effekt – auch mit etwas längerer Wirkung. Die berühmte kalte Dusche dagegen kühlt nur kurz und regt danach die Hautdurchblutung an: die beste Voraussetzung für den nächsten Schweissausbruch."

Rubbeln

Die Hautdurchblutung und so das Immunsystem können durch spezielle Peelings für den Körper, mit Bürsten oder Handschuhmassagen angeregt werden, gleichzeitig entfernt man dadurch abgestorbene Hautzellen.

Extratipp für Sportler

Wenn man abends nach dem Sport schon geduscht hat, sollte man sich am nächsten Morgen nur kurz waschen – das reicht völlig und schützt die Haut vor Austrocknung.

(Quelle: beautypress)

Rezept: Weisskohlpfännchen mit Ananas

Zutaten:

200 g   Langkornreis
  Salz, weisser Pfeffer
1/4   mittelgrosser Weisskohl
3   mittelgrosse Möhren
1   grosse Stange Porree (Lauch)
1 Dose/n   Ananas (580 ml)
2-3 EL   geröstete Erdnusskerne
3 EL   Öl (z.B. Sesamöl)
1 TL   Sambal Oelek (rote Pfefferpaste)
5-6 EL   Sojasosse  
1 TL, gestr.   Speisestärke

Zubereitung:

Reis in kochendem Salzwasser ca.20 Minuten quellen lassen. Kohl waschen, putzen und in dünnen Streifen vom Strunk schneiden. Möhren schälen, waschen und in dünne Stifte schneiden. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Ananas abgiessen, Saft dabei auffangen. Ananas klein schneiden. Erdnüsse grob hacken.

Öl portionsweise in einer grossen Pfanne oder einem Wok erhitzen. Kohl und Möhren darin 6-8 Minuten unter Wenden braten. Porree und Ananas zufügen, kurz mitbraten.

9 El Ananassaft, Sambal Oelek, Sojasosse und Stärke verrühren. Unter das Gemüse rühren, aufkochen und ca.1 Minute köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Reis abgiessen. Alles anrichten und mit Erdnüssen bestreuen.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Personen: 4
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Die 40 tipps für eine gesunde Haut

Eine schöne, gesunde Haut, die lang elastisch bleibt und bis ins hohe Alter hinein frisch aussieht, wünschen wir uns alle. Hier sind die 40 besten Tipps, um dieses Ziel zu erreichen.
 

Tipp 1: Regelmässige Reinigung

Durch die morgendliche und abendliche Reinigung werden nicht nur Cremes und Make- up entfernt, sondern auch Hautfett und Schweiss. Die Poren verstopfen nicht und Bakterien können sich nicht vermehren.

Tipp 2: Reinigungsmilch statt Wasser
Wasser ist nicht in der Lage, den fettigen Mix von der Haut zu lösen. Dafür benötigt man lipophile (fettlösende) Substanzen, wie sie z. B. in Reinigungsmilch enthalten sind.

Tipp 3: Gesichtswasser baut auf
Gesichtswasser hilft, die Wiederaufbauphase des Säureschutzmantels zu beschleunigen, die nach einer Reinigung normalerweise 20 bis 30 Minuten benötigt.

Tipp 4: Reinigung reifer Haut
Für die Reinigung reifer Haut sind Wasser- in- Öl- Emulsionen bestens geeignet, da diese den Säureschutzmantel der Haut erhalten. Genauso geeignet sind Reinigungscremes, die z. B. mit wertvollen pflanzlichen Ölen wie Jojoba, Soja oder Süssmandel angereichert sind.

Tipp 5: Seife nur bei robuster, fettiger Haut
Seife gehört zu den alkalihaltigen Reinigungsmitteln und greift den Säureschutzmantel an. Besser für unreine, fettige Haut sind seifenfreie Waschstücke, sogenannte Syndets.

Tipp 6: Gesichtswasser ohne Alkohol
Für empfindliche oder trockene Haut Gesichtswasser ohne Alkohol,
alkoholfreie Tonics oder Thermalwassersprays benutzen. Rötungen, Entzündungen und Juckreiz werden so vermieden.

Tipp 7: Feinporiger, rosiger Teint durch Peeling
Hornschüppchen lassen die Haut farblos und stumpf aussehen. Ein Peeling entfernt diese Hautschüppchen, zermahlene Aprikosenkernen, Kleie oder Meersand wirken wie ultrafeines Schleifpapier.

Tipp 8: Masken - schnelle Schönmacher
Die Wirkung von Masken ist sofort sichtbar. Masken mit einem hohem Feuchtigkeitsgehalt sind für die abgespannte Haut ideal. Es gibt spezielle Feuchtigkeitsmasken mit Kräuterauszügen wie Kamille, Melisse oder Hopfen, die die empfindliche, gereizte Haut zusätzlich beruhigen.

Tipp 9: Nachtcremes unterstützen die Regeneration
Der Regenerationsprozess läuft nachts auf Hochtouren. An Schwellungen kann man erkennen, das der Abtransport von Lymphflüssigkeit und Schlacken nachts nicht so gut funktioniert. Nachtcremes mit Wirkstoffkomplexen aus Ginkgo, Tigergras, Pro- Vitamin- E, Aminosäuren oder aus Weizenproteinen helfen dabei.

Tipp 10: Begrenzte Haltbarkeit von Cremes beachten
Das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum gibt an, wie lange sie bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden können, ohne ranzig zu werden oder sich bei ordnungsgemässem Gebrauchsich im Tiegel Bakterien bilden. Achtung bei Naturkosmetik ohne Konservierungsmittel oder selbstangerührten Cremes - sie haben eine Haltbarkeit von maximal zwei bis drei Tagen!

Tipp 11: Vitamin C belebt die Haut
Abgespannte Haut kommt mit Vitamin C wieder in Schwung. In Cremes stimuliert es die Bildung der hauteigenen kollagenen Fasern und regt zudem noch den Zellstoffwechsel an.

Tipp 12: Teebaumöl gegen Unreinheiten

Teebaumöl (aus Australien) in etwa fünfprozentiger Lösung wirkt stark desinfizierend und bekämpf Pickel. Nach spätestens zwei bis drei Tagen sollte die Besserung sichtbar werden.

Tipp 13: Vorsicht bei Extremdiäten
Bei extremen Schwankungen des Körpergewichts werden auch die elastischen Fasern der Haut in Mitleidenschaft gezogen. Massagen, Sport und Körperpflege können hier vorbeugen. Gewichtsschwankungen bis zwei Kilo sind jedoch unbedenklich.

Tipp 14: Feuchtigkeit für fettige Haut
Bei einer fettigen Haut liegt eine Talgüberproduktion vor. Bei der Pflege sollte daher unbedingt darauf geachtet werden, das der Haut sehr viel Feuchtigkeit, jedoch kein Fett zugeführt wird. Gut geeignet sind leichte Hydrogels oder ein ölfreies Fluid speziell für die fettige Haut.

Tipp 15: Gesichtsmassage für bessere Durchblutung

Mit nur vier Griffen, die jeweils 20 Sekunden angewendet werden, lassen sich hervorragende Ergebnisse erzielen. Eine Nährstoffcreme eignet sich sehr gut, um das Eincremen mit einer wohltuenden Massage zu verbinden.

  1. Mit beiden Handinnenflächen breitflächig von der Nase über die Wangen in Richtung Ohren streichen.
  2. Die Stirn mit dem Zeige- , Mittel- und Ringfinger fächerförmig von der Nasenwurzel ausgehend zum Haaransatz streichen.
  3. Mit beiden Mittel- und Ringfingern Halbkreise um die Mundpartie zeichnen.
  4. In einem Zug über Nasenrücken und Augenbrauen streichen.

Tipp 16: Feuchtigkeitscreme auf feuchte Haut
Feuchte Haut ist gequollen und aufnahmebereiter als trockene. Also empfiehlt es sich, Feuchtigkeitscremes in diesem Zustand in Aufwärts- und Kreisbewegungen aufzutragen.

Tipp 17: Feuchtigkeit für trockene Haut
Feuchtigkeitsspender wie Ceramide, Hyaluronsäure oder synthetisch hergestellter Harnstoff schleusen Wasser in die trockene Haut und legen Feuchtigkeitsdepots an. Da sehr trockene Haut von selbst dazu nicht in der Lage ist, empfiehlt sich die Verwendung von sogenannten Feuchtigkeitscremes.

Tipp 18: Rote Äderchen vermeiden
Wer sensible, zu Couperose (erweiterte rote Äderchen) neigende Haut nicht weiter belasten will, sollte starke Temperaturstürze vermeiden. Gefahrenzonen sind hier Sauna, Solarium und klimatisierte Räume. Auch der Genuss von Nikotin, Alkohol und scharf gewürzter Speisen sollte eingeschränkt werden.

Tipp 19: Dampf macht die Haut aufnahmebereit
Wärme und aufsteigender Dampf öffnen die Poren, machen die Haut aufnahmefähiger und lassen die Wirkstoffe besser eindringen. So empfiehlt es sich, die Gesichtsmaske mit einem Vollbad zu kombinieren. Nach dem gleichen Prinzip kann die Haut auch mit warmen Kompressen auf die Pflege vorbereitet werden. Einfach ein Frotteetuch in heisses Wasser geben, gut auswringen und auf die Haut legen. Den Vorgang mehrmals wiederholen. Vor Auftragen der Maske ein Peeling machen, das optimiert die Aufnahme der Wirkstoffe!

Tipp 20: Halspartie mit Ölwickeln verwöhnen

Ab dem Alter von 35 Jahren sollte regelmässig etwas für die oft vernachlässigte Halspartie getan werden, da die Haut dort besonders schnell erschlafft und faltig wird. Als effektiv haben sich Ölwickel erwiesen: Drei Teelöffel angewärmtes Öl (z. B. Mandel- , Avocado- , Sonnenblumen- , Weizenkeim- , Oliven- oder Klettwurzelöl) mit der gleichen Menge flüssigen Honigs mischen und mit einem Maskenpinsel auf die Partie zwischen Kinn und Schlüsselbein streichen. Fertig eingestrichen wird die Partie mit einem feuchten Baumwolltuch abgedeckt und mit einem weichen Frotteetuch umwickelt. Nach einer halben Stunde wieder abnehmen.

Tipp 21: Müde Augen erfrischen
Einen halben Teelöffel Kräuter aus der Apotheke wie Augentrost, Lindenblüten oder Fenchel mit 125 ml kochendem Wasser übergiessen, ziehen und abkühlen lassen. Zwei Wattepads mit dem Sud tränken und auf dem Handrücken ausdrücken, bevor man sie für etwa zehn Minuten auf die geschlossenen Lider legt. Es gibt auch fertige Augenpads, die bereits mit abschwellenden Wirkstoffen getränkt sind.

Tipp 22: Eiswürfelmassage für gute Durchblutung
Am besten destilliertes Wasser mit einem Schuss Zitronensaft anreichern und einfrieren. Für eine bessere Durchblutung der Beine die Eiswürfel auf einen Waschfleck geben und kreisend massieren. Der Kälteschock bringt die Blutgefässe dazu, sich schnell zusammenzuziehen. Die Zitrone hat eine adstringierende Wirkung.

Tipp 23: Kälte gegen Schwellungen
Im Kühlschrank gelagerte, mit Gel gefüllte Beissringe für Babys lassen geschwollene Augenlider wieder auf Normalgrösse abschwellen. Zur Not tut es auch ein gut gekühltes Frotteetuch.

Tipp 24: Rissige Lippen pflegen
Wind, Sonnenbestrahlung und mangelnde Pflege trocknen die Lippenhaut aus. Lippenpflegestifte oder –cremes schützen die Lippenhaut und verhindern, dass die hauteigene Feuchtigkeit verdunstet. Chronisch trockene Lippen sollten mit einem Pflegestift auf Naturölbasis (z.B. Rizinus- , Mandel- oder Jojobaöl) oder einem Klecks Honig behandelt werden. Oft haben farbige Lippenstifte mit Lanolin den gleichen Effekt.

Tipp 25: Mitesser in zwei Phasen entfernen

Um unschöne Entzündungen beim Ausdrücken von Mitessern zu verhindern, empfiehlt es sich, lästige Talgpfropfen auf Nase, Stirn und Kinn mit sogenannten Anti- Komedonen- Strips zu entfernen. Diese Strips arbeiten nach dem Anfeuchten- Aufkleben- Abziehen- Prinzip. In Phase 1 verbinden sich die im Strip steckenden Polymere mit den Mitessern. Beim Abziehen wird der Mitesser aus der Pore entfernt. Die behandelten Hautpartien werden in Phase 2 mit einem antibakteriellen Tuch abgerieben.

Tipp 26: Nicht zupfen und zerren
Um die Hautpflege möglichst schonend zu gestalten und die Aufnahme der Wirkstoffe zu verbessern, sollte die Haut sanft behandelt werden. Die Hautpflegepräparate an Stirn und Wangenpartie mit kreisenden Bewegungen leicht einarbeiten. Um die Augenpartie herum mit den Fingerkuppen der Mittelfinger sanft einklopfen. Bei der Halspartie die Pflegecremes immer mit der gesamten Handinnenfläche von oben nach unten ausstreichen.

Tipp 27: Sauerstoff hält jung
Wer sich regelmässig an der frischen Luft aufhält, pumpt jede Menge Sauerstoff in seine Lungen: 95% über die Atmung, 5% über die Haut. Sauerstoffhaltige Cremes können den Zellen den Wirkstoff direkt zuführen. In den Zellen bewirkt der Sauerstoff einen Teilungsimpuls, der die Haut jünger und frischer aussehen lässt.

Tipp 28: Viel trinken
Der Körper besteht zu über 70 Prozent aus Wasser. Bei Feuchtigkeitsmangel entstehen schnell Knitterfältchen, daher empfiehlt es sich, über den Tag mindestens drei Liter, bevorzugt Mineralwasser oder ungesüssten Tee, zu trinken.

Tipp 29: Sich schön schlafen
Wenn es nach der Haut ginge, sollten es schon acht Stunden Schlaf pro Nacht sein. Anstatt eines kuscheligen Daunenkissens sollte ein festes, flaches Kissen verwendet werden. Damit bleibt die Halswirbelsäule beim Liegen gerade und Knitterfältchen haben keine Chance. Bauchschläfer verdrehen in der Regel sehr stark den Kopf und sollten daher versuchen, in einer anderen Position zu schlafen.

Tipp 30: Stop smoking

Durch Nikotin und weitere Schadstoffe im Zigarettenrauch wird die Haut schlechter durchblutet. Sie scheint fahl und grau und altert schneller, da sie sich nicht mehr so schnell regenerieren kann. Nach etwa fünf Jahren Rauchen machen sich die daraus entstandenen Falten im Gesicht bemerkbar. Manche Studien sagen, dass das Gesicht für jede Dekade Rauchen um 2,5 Jahre älter aussieht, andere überbieten dies und behaupten, dass ab dem Zeitpunkt, an dem mit dem Rauchen begonnen wird, der Teint in der doppelten Geschwindigkeit altert. Wenn also ein Mädchen mit 15 Jahren mit dem Rauchen anfängt, sieht sie mit 20 aus wie 25 und mit 30 gleicht ihre Haut der einer 45- jährigen Nichtraucherin.

Tipp 31: Zellerneuerung mit Vitamin- A- Säure
Im Kampf gegen Falten ist Vitamin- A-Säure ein sehr effektiver Wirkstoff. Problematisch ist jedoch ihre irritierende Wirkung. Heute wird der Wirkstoff daher bevorzugt von Hautärzten eingesetzt, um die Haut zu glätten, zum Beispiel bei vorzeitiger Faltenbildung oder auch bei Aknenarben. Er findet sich nur noch selten oder als gut verträgliche Vorstufe in kosmetischen Präparaten.

Tipp 32: Milchbad für glatte Haut
Ein Milchbad oder Molkebad entspannt, macht schön und beruhigt trockene, empfindliche Haut. Ursachen sind der Milchzucker, der ein toller Feuchtigkeitsbinder ist und jede Menge Vitamine, Mineralien, Milchsäure, -fett und -eiweiss enthält. Alle diese Bestandteile sind für die Regeneration und Ernährung der Zellen wichtig.

Tipp 33: Fruchtsäuren für dicke, grobporige Haut
Durch den Einsatz von AHA und BHA (Alpha- und Beta- Hydroxy- Säuren) haltigen Cremes, auch bekannt als Fruchtsäurecremes, wird die Hornschicht der Haut dünner, und gleichzeitig wird die Zellerneuerung beschleunigt. Das Resultat ist ein feineres und glatteres Hautbild, die Haut ist besser durchfeuchtet. Vorsicht: Sonnenbäder vermeiden, da Pigmentstörungen auftreten können.

Tipp 34: Q 10 gegen freie Radikale
Aggressive Sauerstoffmoleküle treiben den Hautalterungsprozess voran. Mit Q 10, einem Co- Enzym, das auch von unserem Körper selbst gebildet wird, können die sogenannten Freien Radikalen neutralisiert werden. Q 10 kommt in vielen Gesichtscremes und in Kapseln zur Nahrungsergänzung zum Einsatz.

Tipp 35: Massage gegen Falten
Leichter, gezielter Druck mit den Ringfingern hilft gegen feine Linien: in den Mundwinkeln gegen Lippenfältchen, in der Vertiefung am Ende der Augenbrauen gegen Lachfalten, über der Nasenwurzel bei Zornesfalte.

Tipp 36: Klärwerke

Gegen unreine Haut zwei Tropfen reines Lavendelöl unter die Tagescreme mixen. Das enthaltene Linaol wirkt antiseptisch und lindert Irritationen. Abends eine Aspirin zerstossen, mit Wasser zu einer Paste mischen und auf die Pickel tupfen. Die Salicylsäure des Kopfschmerzmittels wirkt auch in Akne- Produkten.

Tipp 37: Homöopathie
Auch Globuli helfen bei Hautproblemen. Calcium carbonicum macht fettige, unreine Haut wieder strahlend, Heper sulfuris ist gut gegen Akne und Graphites hilft, den Feuchtigkeitsgehalt trockener Haut zu optimieren.

Tipp 38: Jadeschaum
So nennen Japanerinnen die Tinktur aus zwei Teelöffeln Grünteepulver (Asiashop) und 120 Milliliter heissem Wasser. Mit einem Quirl schaumig geschlagen, wird sie auf dem Gesicht verteilt. Reste abspülen. Die Gerbstoffe machen Bakterien unschädlich, der Teint wirkt klar und frisch.

Tipp 39: Schön im Schlaf
Füsse mit Mandelöl massieren, das beruhigt. Man schläft tiefer, und die Haut regeneriert sich besser. Auf dem Rücken zu liegen beugt Faltenbildung vor.

Tipp 40: Augen- Spa
Geschwollene Augen? Dermatologen empfehlen Kompressen mit Soja- oder fettarmer Milch. Wattepads in kalte Milch tauchen und anschliessend zehn Minuten auf die Augen legen. Milchfett und -säure wirken beruhigend, die Eiweissstoffe fördern die Elastizität der Haut, und Milchzucker spendet Feuchtigkeit.

(Quelle: beautypress)

Rezept: Vanillekipferl

Zutaten:

250 g   Mehl


2 Packung(en)   Vanillezucker
75 g   Puderzucker (Staubzucker)
1 Prise   Salz
50 g   Mandeln gemahlen
50 g   Haselnüsse gemahlen
200 g   Butter (Rama)
100 g   Backzucker
2   Vanilleschoten

Zubereitung:

Mehl, Vanillezucker, Puderzucker, Salz, die gemahlenen Nüsse und in Stücke geschnittene Butter mischen und rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Folie geben und ca. eine halbe Stunde kalt stellen.

Aus dem Teig fingerdicke Rollen formen, in ca. 1 1/2 cm Stücke schneiden, jedes Stück zu einer kleinen Kugel formen und mit der Handfläche zu einer ca. 5 cm langen Nudel rollen (schupsen) dabei an den Enden links und rechts etwas mehr Druck geben damit schöne Spitzen entstehen und dann zu Kipferl formen. Aber nicht zu spitz, sonst verbrennen sie beim Backen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft 160°C ca. 15 - 20 Minuten hell backen.

Backzucker mit dem ausgekratzen Mark der Vanilleschoten mischen. Damit das mischen leichter gelingt das Ganze durch ein Sieb geben, dann vermischt sich das Mark mit der Vanille besser. Natürlich kann man auch normalen Vanillezucker nehmen, ist auch ein bisschen Preiswerter.

per Stück ca. 61 kcal.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Personen: 1
Vorbereitungszeit: 40 Minuten
Zubereitungszeit: 55 Minuten

Wenn es draussen kalt ist 8 Regeln für die Haut

Rau, trocken, faltig, fahl: Der Winter kann auf unserer Gesichtshaut, den Händen und den Füssen bis zum Frühling richtig unschöne Schäden hinterlassen, wenn wir nicht aufpassen. Denn: Die Haut reagiert empfindlich auf den Wechsel zwischen der Kälte draussen und der trockenen Heizungsluft drinnen.
 

Für jeden Wintertag ohne Reue solltest du deshalb folgende Regeln beachten:

Regel 1: Cremen, cremen, cremen

Wer ins Freie geht, sollte sich mit fetthaltigen Cremes (Wasser- in- Öl- Emulsionen) schützen, die feuchtigkeitsbindende Wirkstoffe wie Hyaluronsäure enthalten. Die Haut profitiert auch von Produkten mit Vitaminen: Vitamin E stärkt die Abwehrkräfte. Die Haut wird geschmeidiger und kann der Kälte besser standhalten. Vitamin A fördert die Durchblutung und reguliert den Erneuerungsprozess der Hautzellen. Panthenol ist in vielen Winterpflegen enthalten. Es schützt vor Irritationen.

Regel 2: Auf UV- Schutz nicht vergessen

Gegen die belastende Kombination aus Kälte, Wind und Sonne beim Sporteln im Freien empfiehlt sich ein spezieller Kälteschutzbalsam. Und auch UV- Schutz ist beim Wintersport wichtig besonders wichtig. Pro 1.000 Höhenmeter nimmt die UVB- Strahlung um etwa 20 Prozent zu. Die Reflexion durch Eis und Schnee kann die Einwirkung sogar um bis zu 90 Prozent verstärken. Mediziner empfehlen daher hohe Lichtschutzfaktoren in speziellen Cremes. Die Sonnenmilch vom Sommer enthält zu viel Wasser und ist deswegen ungeeignet.

Regel 3: Milde Reinigung

Auch im Winter muss die Haut von Make- up- Resten und Schmutz befreit werden, um Pflegeprodukte gut aufnehmen zu können. Zur Reinigung empfehlen Dermatologen in der kalten Jahreszeit milde Waschlotionen oder eine Reinigungsmilch. Gesichtswasser mit Alkohol trocknet die Haut aus.

Regel 4: Lippen nicht mit der Zunge befeuchten

Die Lippen haben gar keine Talgdrüsen. Pflege mit fetthaltigen Bestandteilen und Feuchtigkeitsbindern wie Vitamin E hält sie weich. Wenn die Lippen häufig mit der Zunge befeuchtet werden, trocknen sie umso mehr aus.

Regel 5: Hände mit Handcreme versorgen

Nach jedem Waschen und vor jedem Spaziergang die Hände mit einer dicken Schicht Handcreme versorgen und gut einmassieren.

Regel 6: Pflegende Gesichtsmasken

Wer sich viel in überheizten Räumen aufhält, sollte der Haut mit pflegenden Masken einmal die Woche Feuchtigkeit zurückgeben. Nach einem möglichste sanften Peeling eine Feuchtigkeitsmaske auftragen, 15 Minuten entspannt einwirken lassen und dann gründlich abspülen.

Regel 7: Füsse verwöhnen

Der Winter ist die ideale Zeit, um die Füsse für den Frühling samtig weich zu pflegen. Denn nur jetzt sind sie meistens in Socken gepackt, unter denen sich leicht eine dicke Schicht Pflegecreme auftragen lässt, um raue und rissige Stellen zu bekämpfen. Mit einer kräftigen Massage werden klamme Zehen nach einem Tag im Schnee ausserdem wieder warm.

Regel 8: Weg mit der Zigarette

Gilt für jede Jahreszeit, nicht nur den Winter: Wer wirklich etwas für seine Haut tun will, sollte auf Zigaretten verzichten. Rauchen macht die Haut alt und fahl. Durch die enthaltenen Schadstoffe wird unser grösstes Organ schlechter durchblutet, der Regenerationsprozess wird verlangsamt.

Rezept: Schokolade - Orangen Konfekt

Zutaten:

350 g   Zartbitter Schokolade gehackt
1 kl. Dose   gezuckerte Kondensmilch (bitte nicht mit evaporierter Milch verwechseln)
1/2 Tasse(n)   gehackte Nüsse
2 TL   Orangenzesten - frisch
  Kakao zum Bestäuben

Zubereitung:

Eine quatratische Backform, ca. 20X20 cm mit Backfolie auslegen, leicht buttern und die Seiten etwas überhängen lassen. Beiseite stellen.
Schokolade mit der Kondensmilch über einem Wasserbad schmelzen lassen, umrühren bis eine glatte Masse entsteht. Von der Kochstelle nehmen, die Nüsse und Orangenzesten unterrühren.
Die Masse in die Backform streichen und kühlen lassen bis sie schneidfest geworden ist. Vorsichtig bei den überhängenden Papierenden aus der Backform heben und auf ein Schneidebrett geben.
Mit einem scharfen Brotmesser in kleine Quadrate schneiden, falls erwünscht etwas ungesüssten Kakao darübersieben. In eine Keksdose schichten und bis zum Verzehr kühl aufbewahren.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Personen: 8
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten

YUM YUM @ Loft feat. schowi (massive töne) Chrome (d),Pezo fox ,dizzy

Veranstaltung  Veranstaltung
Termindatum: Freitag, 07. Januar 2011  Startzeit: 22:00h
Enddatum: Samstag, 08. Januar 2011  Ende: 06:00h

YUM YUM geht in die n¡¡chste Runde und wir können uns noch immer an die unzähligen lachenden Gesichter am Ende des Abends erinnern! Der Äplace to be¡° ist diesmal das Loft, wo DJ CHROME und PEZO FOX mit dem typischen YUMYUM-Sound, der in keine Klischee-Schublade passt, die Tanzfläche zum Beben bringen werden. Von Disco, Booty Bass über Hip Hop, Soul, Reggae bis hin zu Electro und Rock reichen dabei die Zutaten für eine unvergessliche Winternacht.
Eine Österreichpremiere findet auf dem neuen zweiten Floor statt, wo die Münchner Partyreihe ¡¡TOP FRIEND¡° das Ruder in die Hand nimmt. SCHOWI, der sich nach seinen Anfängen mit den Massiven T¡¡nen zu einem europaweit gefragten Electro-DJ entwickelt hat, sorgt dabei mit seinem Mix aus House, Booty Bass, Glitch-Hop und einer Prise Tropical und Baile Funk für regen Betrieb auf der Tanzfläche. Unterstützt wird er dabei vom steirischen Export DJ DIZZY, der seine lieblings Uptempo-Tunes durch die Boxen jagen wird.

Join us on Facebook: Yum Yum Wien
Web: www.chromemusic.de
http://www.chromemusic.de



Short facts:

Wer:  Yum Yum Floor: Dj Chrome (D), Pezo Fox
         Top Friend Floor: Schowi (Massive T¡¡ne), Dj Dizzy

Wo: The Loft
          Lerchenfelder Gürtel 37
         1160 Wien
Wann: Fr 7.1.2011
          Start 22:00

Entry: Bis 24:00 8 Euro
         Danach 10 Euro


STEP FORWARD @ ROXY FEAT.Raised by Wookies/ Mess U

Veranstaltung  Veranstaltung
Termindatum: Mittwoch, 05. Januar 2011  Startzeit: 23:00h
Enddatum: Donnerstag, 06. Januar 2011  Ende: 06:00h

Kaum war der Krieg der Sterne um die Vorherrschaft in der Galaxis entschieden wurden die tapferen Mitstreiter der Republik auch schon zu Opfern der Wirtschaftskrise. Also entschlossen sich Chewbacca und seine Artgenossen eine Musikakademie zu eröffnen, um die musikalische Traditionen der Wookies an jüngere Generationen weiterzugeben. Die ersten Absolventen dieser Talenteschmiede sind die Gruppe RAISED BY WOOKIES. Mit ihrem enorm kraftvollen Mix aus Booty Bass, Hip Hop und Elektro, der in den Laboratorien von Kashyyyk entwickelt wurde, rocken sie im Wookiestyle die Tanzflächen des Universums. Am 5. Jänner landen sie im ROXY zu einer galaktischen STEP FORWARD-Party. Ihr Gegenspieler wird dabei der Sith Lord MESS.U sein, der fest entschlossen ist die Tanzfläche mit seinem basslastigen Sound aus UK, Garage und Dubstep für die dunkle Seite der Macht einzunehmen. Ein heisser Kampf um die Gunst des tanzenden STEP FORWARD-Volks ist also vorprogrammiert. Für die Nachwelt wird der intergalaktische Krieg der DJs von BOIWOOD im Rahmen der Live-Painting-Session festgehalten.

 

Rock Meets Classic - Wiener Stadthalle

Konzerte  Konzerte
Termindatum: Freitag, 07. Januar 2011  Startzeit: 19:30h
Enddatum: Freitag, 07. Januar 2011  Ende: 21:30h

Rock Meets Classic
Wiener Stadthalle (Halle D)
Preiskategorien:
A - 88,00 EUR
B - 79,00 EUR
C - 68,00 EUR
D - 61,00 EUR
E - 63,00 EUR
F - 53,00 EUR
G - 41,00 EUR
R - 31,00 EUR
R = Rollstuhl
Garderobe frei!
Die Stimmen der “Rock Meets Classic”-Tournee 2011 sind hochkarätige Highlights und ein „Who Is Who“ der Rockgeschichte: Ian Gillan (DEEP PURPLE), Lou Gramm (FOREIGNER), Dan McCafferty (NAZARETH) und Les Holroyd (BARCLAY JAMES HARVEST). Begleitet werden die Ausnahmesänger vom musikalischen Leiter des Events - Mat Sinner, der Mat Sinner Band & Chor und dem Bohemian Symphony Orchestra Prag unter der Leitung von Dirigent Philipp Maier, Direktor des UAE Philharmonic Orchestra in Dubai.

Freuen Sie sich auf ein elektrisierendes Konzert und ein unvergessliches Event mit einem wohltuenden Mix aus Klassik und Rockmusik - Welthits im neuen Gewand, die gestern wie heute alle Generationen begeistern!
Kategorie: Konzerte (Pop / Rock), Konzerte (Klassik), Show
Veranstalter:
Fechter Management & Verlag GmbH
Sieveringerstrasse 194, A-1190 Wien

1827 Artikel (183 Seiten, 10 Artikel pro Seite)