Netzfunk.at

Wir bringen eure News | Technik | Unterhaltung | Freizeit

Home » Newsliste

Die Themen als Blog

  • Windows 10 Upgrade weiterhin kostenlos - so geht´s (hier)

Artikel Übersicht


Was hilft bei Muskelkater? (Gesundheit)

Information

Sie beugen sicher einem Muskelkater vor, wenn Sie Ihre Muskeln vor anstrengender oder ungewohnter körperlicher Beanspruchung richtig erwärmen und anschliessend Dehnungsübungen machen.
Bei Muskelkater tut Wärme zur Behandlung gut. Sie erweitert die Blutgefässe, das wirkt muskelentspannend. Duschen oder baden Sie so heiss, dass die Temperatur für Sie angenehm ist. Oben genannte Wirkung wird unterstützt, indem Sie 100 g Oregano in einem Liter Wasser aufkochen und dem Badewasser hinzufügen und etwa 15 min darin baden. Sie können auch 8 - 10 Tropfen reines Teebaumöl dem Badewasser zugeben.

Ein gutes Massageöl ist eine Mischung aus 8 - 10 Tropfen Teebaumöl, ein EL Oliven- oder Avocadoöl, das Sie vor der sportlichen Aktivität einmassieren sollten um Muskelkater vorzubeugen.

Planen Sie nach einer grösseren sportlichen Anstrengung oder ungewohnten körperlichen Bewegung einen Gang in die Sauna ein. So haben Sie gute Chancen einem Muskelkater zu verhindern.
Bei den ersten Anzeichen können Sie die Muskeln mit Franzbranntwein einreiben und dies einige Male am Tag zur Heilung wiederholen. So lindern Sie die lästigen Schmerzen.

Eine wirksame Schmerzlinderung ist eine etwa 10 minütige Trockenbürstenmassage.

Als Massnahme einer Kneippkur hat sich das Anlegen eines Heublumenwickels bewährt.

Da es sich bei Muskelkater im Wesentlichen um eine Ãœbersäuerung der Muskeln mit Milchsäure handelt, können Sie auch mit Ihrer Nahrung die Säuren abbauen helfen. Essen Sie zur Behandlung und Heilung ein bis zwei Tage frisch zubereitete Kartoffel- oder Gemüsesuppe. Oder lutschen Sie mehrmals täglich eine Scheibe Zitrone aus. Mehr zum Thema Säure Basen Haushalt können Sie hier nachlesen.

Wilder Stiefmütterchentee gilt als Heiltee bei Muskelkater. Ãœbergiessen Sie einen TL getrocknete Stiefmütterchenblätter mit einer Tasse kaltem Wasser, lassen 8 Stunden stehen und sieben dann ab. Ist allerdings nicht zur dauerhaften Anwendung geeignet.

Tipps gegen Insektenstiche (Gesundheit)

Information

Was hilft gegen Insektenstiche?

 

 

 

Zunächst einmal sollten Sie, wenn vorhanden, den Stachel entfernen.

Den Insektenstich mit fliessend kaltem Wasser kühlen oder mit einer tiefgekühlten Kompresse.

Die Schwellung bei einem Insektenstich mindern Sie mit einem Eiswürfelbeutel. Oder Sie tränken einen Waschlappen in klarem Schnaps und drücken eine halbe Stunde auf die Stichstelle.

Drücken Sie eine aufgeschnittene Zwiebel auf die Stichstelle.
Legen Sie ein feuchtes Stück Würfelzucker auf den Insektenstich, das entzieht das Gift.

Auch das Auflegen von frisch geriebenen Blättern von Zitronenmelisse soll bei Insektenstich helfen.

Als Desinfizierung lassen Sie ein bis zwei Tropfen reines Lavendel- oder Teebaumöl auf den Insektenstich träufeln.

Entzündugen nach einem Insektenstich werden verhindert, indem Sie ein bis zwei Tropfen Zitronenöl mit einem TL Honig mischen und rings um den Stich auf der Haut verreiben.

Bei einem frischen Mückenstich träufeln Sie ein wenig Zitronensaft auf die Stichstelle. Nach dem ersten Brennen ist der Juckreiz verschwunden. Keinensfall sollten sie kratzen, da der Juckreiz dadurch verstärkt wird und gegebenfalls Keime eindringen können.

Bettwanzen bekämpfen - Merkmale und Beseitigung (Gesundheit)

Information

Die Bettwanze (Cimex lectularius) kommt aus der Familie der Plattwanzen, ist 4 bis 6 mm lang und rotbraun gefärbt. Die Wanzen sind nachts aktiv und tagsüber verstecken sie sich im Bett, Tapetenöffnungen, feinen Ritzen oder zwischen dem Papier. Die Lebensdauer der Wanzen beträgt ca. 1 Jahr. In der Zeit legt die Wanze um die 500 Eier. Das Schlüpfen ist von der Temperatur abhängig, d.h. je wärmer das Zimmer ist, umso schneller schlüpfen die Larven.

Der Befall von Bettwanzen kommt in Deutschland & Österreich wieder häufiger vor. Ursache ist nicht der Hygienestandard, sondern das zunehmende Verreisen der Deutschen in warme Urlaubsländer. Bettwanzen sind nämlich häufig in warmen Ländern anzutreffen und werden so aus fernen Urlaubszielen mitgebracht. Aber auch in alten Büchern, Möbeln und Bildern kommen gelegentlich Wanzen vor.

Erkennbar sind Wanzen an den breitflächigen, rötlichen Hautstichen. Die Rötung ist ca. so gross wie der Nagel am kleinen Finger. Begleitende Schmerzen bzw. Juckreiz sind nicht zwingend. Typisch ist auch der Reihenstich. Ausserdem hinterlassen Bettwanzen kleine Kottröpfchen auf der Bettwäsche.
Die Beseitigung der Bettwanzen sollte von einem Fachmann (Kammerjäger, Schädlingsbekämpfer) durchgeführt werden. Die Bekämpfung erfolgt durch Einsatz geeigneter Insektiziden oder durch Wärmeentwesung. Bei der Wärmeentwesung wird die Zimmertemperatur mit Hilfe eines speziellen Ofens 1-2 Tage auf ca. 55°C erhöht. Dabei sterben die Wanzen und ihre Eier ab.

Tipp : Hauchen Sie nach dem Urlaub einfach in die Verschlüsse des Koffers. Das Kohlendioxid aus dem Atem lockt die Tierchen aus ihren Verstecken hervor.

Einschlafprobleme und Schlafstörungen (Gesundheit)

Information

Haben Sie Einschlafprobleme, sollten Sie stets in entspanntem Zustand ins Bett gehen. Sie können das erreichen, indem Sie einen erholsamen Abendspaziergang machen, ein Buch lesen oder entspannende Musik hören.

Oder nehmen Sie ein Bad mit beruhigenden Badezusätzen wie Melisse, Baldrian oder Lavendel. Baden Sie nicht zu heiss, max. 37°C und höchstens 10 min und dann ab ins Bett. Jetzt haben Sie wahrscheinlich die nötige Bettschwere und keine Einschlafprobleme mehr.

Wichtig ist Regelmässigkeit. Sie sollten jeden Tag zur selben Tageszeit schlafen gehen und so die Einschlafprobleme lösen.

Nehmen Sie einen Schlummertrunk gegen Einschlafprobleme z. B.

  • heisse Milch mit Honig oder
  • ein warmes Bier oder
  • einen würzigen Rotweinpunsch oder
  • Kräutertee als Einschlafhilfe (je 5 g Fenchel und Kümmel sowie je 20 g Pfefferminze und Baldrian mischen und davon einen Teelöffel pro Tasse trinken).



Oder Sie bereiten sich einen Tee aus je 5 g Dillfrüchten, Melissenblättern, zerkleinerten Früchten von Anis, Blüten von Holunder und Kamille. Davon nehmen Sie einen EL und übergiessen dies mit einem halben Liter kochenden Wasser, lassen 15 min ziehen, durchsieben. Trinken Sie gegen Einschlafprobleme den Tee vor dem Schlafengehen.

Die Einschlafprobleme lindern Sie langfristig indem Sie von Lavendeltee regelmässig über mehrere Wochen morgens und abends jeweils eine Tasse trinken. Ein TL auf eine Tasse Wasser kochendes Wasser, 10 min zugedeckt ziehen lassen und absieben.

Wenn Sie Einschlafprobleme haben, sorgen Sie für optimales Schlafklima also einen ruhigen, gelüfteten und abgedunkelten Raum mit einer maximalen Raumtemperatur von 15 -18 °C. Das hilft, Schlafstörungen zu minimieren.

Haben Sie kalte Füsse und können nicht einschlafen, so können Sie Ihre Eisfüsse in die Kniekehle des anderen Beines pressen und so erwärmen.

Ein ansteigendes Fussbad am Morgen fördert das Einschlafen und löst Einschlafprobleme.

Treiben Sie täglich Sport, damit der Körper nachts nach Entspannung sucht.

Auch das Kneippsche Wassertreten als Kneippkur oder ein kaltes Fussbad wirkt gegen Einschlafprobleme. Das können Sie ganz bequem in der Badewanne durchführen. Und anschliessend gehen Sie sofort ins Bett.

Unterkörperwaschungen als Hausmittelchen wirken schlaffördernd und lassen Einschlafprobleme verschwinden.

Auch kalte, feuchte Wadenwickel oder nasse Strümpfe wirken gegen Einschlafprobleme. Sie fördern die Durchblutung, senken den Blutdruck, wirken beruhigend und können über Nacht angelegt bleiben. Bei Krampfadern sollten die Umschäge nach etwa einer viertel Stunde wieder entfernt werden. Achten Sie darauf, dass Ihre Füsse warm sind, ziehen Sie die kalten Socken an und darüber warme, trockene Wollsocken.

Praktizieren Sie autogenes Training vor dem Einschlafen im Bett ohne die Entspannung zurückzunehmen. Eine sehr sanfte Art Ihre Einschlafprobleme zu lösen.

Wenn die Einschlafprobleme nicht verschwinden, versuchen Sie sich selbst zu überlisten. Entweder Sie zählen Schäfchen oder Sie zwingen sich bewusst wach zu bleiben indem Sie das Licht wieder anmachen und im Bett lesen bis Ihre Augenlider zuklappen. Wenn auch das nicht hilft, stehen Sie auf und freuen Sie sich auf die nächste schlaftrunkene Nacht.

Schlaf kann man nicht erzwingen, haben Sie Vertrauen in Ihren Körper, er holt sich so viel Schlaf wie er braucht.

Mittagsschlaf bringt Ihren Wach-Schlaf-Rhythmus durcheinander, also lassen Sie ihn weg.

Der Alkoholkater - So geht man dagegen an (Gesundheit)

Information

Alkoholkater

 

 

Das wirksamste Mittel gegen einen Alkoholkater ist noch immer vorbeugen und eine Grundlage im Magen schaffen. Also essen Sie vor einer Party ausreichend und trinken Sie reichlich Mineralwasser wegen der dehydrierenden Wirkung des Alkohols. Die typischen Symptome von einem Alkoholkater entstehen, weil der Blutzuckerspiegel sinkt und durch Wasserverlust.

Am Tag danach müssen Sie den Flüssigkeitsverlust ausgleichen und am besten viel mit Mineralwasser verdünnte Fruchtsäfte trinken. Möglicherweise hilft Ihnen bei leichtem Alkoholkater schon ein kaltes Tuch oder ein Lappen, den Sie auf die Stirn legen und mehrmals erneuern.

Um bei einem Alkoholkater den Blutzuckerspiegel zu erhöhen, sollten Sie Nahrungsmittel mit viel Fruchtzucker zu sich nehmen wie süsses Obst und Honig. Mit einem Glas naturtrüben Papayasaft vertreiben Sie den Alkoholkater.

Auch das hilft gegen Alkoholkater: einen halben Teelöffel Bullrichsalz in einem Glas lauwarmem Wasser auflösen und trinken. Eine schnelle und radikale Linderung bei einem Alkoholkater erreichen Sie mit einem Espresso, den Sie mit einem reichlichen Schuss Zitronensaft versehen. Das schmeckt allerdings scheusslich hilft aber erfolgreich gegen die Kopfschmerzen.

Den Katerkiller Bloody Mary bereiten Sie aus 12cl Tomatensaft, 5cl Wodka, 1cl Zitronensaft, 2 Spritzer Tabasco, 3 Spritzer Worcestersauce, Zitronenscheibe, Pfeffer, Selleriesalz, Eiswürfel. Beginnen Sie mit den Gewürzen und den Eiswürfeln, die Sie in ein grosses Glas geben. Dann füllen Sie mit Zitronensaft, Wodka und Tomatensaft auf und rühren alles gut um. Zur Deko kommt eine Zitronenscheibe an das Glas. Das Geheimnis liegt in der Ausgewogenheit zwischen der Säure des Tomatensaftes, der Schärfe der Gewürze und dem Alkohol.

Haben Sie auch Magenbeschwerden, bringt häufig Melissetee Linderung. Einen TL Melisseblätter mit kochendem Wasser übergiessen, 10 min ziehen lassen und abgiessen. Trinken Sie in kleinen Schlucken.

40 Haushaltstipps (Haushalt)

Information 40 Haushaltstipps

 

 

 

 

1. Unschöne Reste von Aufklebern auf Fliesen oder lackierten Oberflächen lassen sich ganz einfach mit Margarine entfernen.

2. Hat Ihr Teppich ein Brandloch bekommen, gehen Sie wie folgt vor: Die verbrannten Fasern mit einer Rasierklinge abschneiden. Dann mit einer harten Bürste Fasern aus dem Teppich ziehen. Etwas Alleskleber ins Brandloch geben und die Fasern hinein drücken. Dann ein Papier Küchentuch auflegen, ein schweres Buch darauf und trocknen lassen.

3. Ein Anlaufen des Silbers lässt sich verhindern, indem man ein Stück Kreide in die Schublade legt, in der das Silber aufbewahrt wird. Die Kreide bindet die Feuchtigkeit, so dass sie nicht aufs Silber niederschlagen kann.
4. Polstermöbel werden weitaus unempfindlicher, wenn man sie von Zeit zu Zeit mit Essigwasser abbürstet.

5. Ist zuviel Salz in die Suppe geraten, hilft folgendes: Einfach eine Kartoffel schälen und mitkochen, denn sie saugt das Salz auf. Später kann die Kartoffel dann einfach wieder herausgenommen werden.

6. Schlieren auf Brillengläsern verschwinden, wenn man einen Tropfen Essig oder Wodka auf die Gläser gibt.

7. Quark bleibt fast doppelt so lange frisch, wenn man die gut verschlossene Packung auf den Kopf stellt.

8. Mit etwas Butter oder Öl im Wasser werden Reis und Nudeln weder überkochen noch aneinander kleben.

9. Schräge Fenster an die man zum Putzen nur schlecht kommt, werden schnell sauber, wenn man bei Regen etwas Spülmittel auf die Scheiben spritzt.

10. Spannt man über ein Bügelbrett eine wiederstandsfähige Alufolie und deckt das ganze dann mit einem Moltontuch ab, spart man Strom, weil beim Bügeln die Hitze stärker reflektiert wird.

11. Eine Thermoskanne wird sauber, wenn Sie mit heissem Wasser gefüllt wird, in das man eine Tüte Backpulver oder Kaisernatron gibt. Drei Stunden einwirken lassen. Statt Backpulver oder Natron kann auch eine Reinigungstablette für dritte Zähne verwendet werden.

12. Pommes aus dem Backofen werden schön knusprig, wenn man sie vor dem Backen mit ein wenig Salzwasser bestreicht.

13. Wenn ein Wollpullover beim Waschen ausleiert, taucht man diesen in heisses Wasser und trocknet ihn mit einem Fön auf der höchsten Stufe. Dadurch ziehen sich gedehnte Teile wieder zusammen.

14. Eiswürfel für Drinks oder Bowlen sehen sehr effektvoll aus, wenn man sie mit rotem Grenadine-Sirup oder grünem Pfefferminz-Sirup einfärbt.

15. Kühltruhe oder Eisfach tauen schneller ab, wenn man die Eiskruste mit Salz bestreut. Danach einen Lappen mit Essig tränken und die Flächen abwischen.16. Frikadellen werden würziger, wenn man sie mit Zwiebelsuppenpulver zubereitet. Auf 500 g Hack verwendet man ein Ei und ein Päckchen Zwiebelsuppe.

17. Knoblauch ist gesund und gibt vielen Gerichten eine geschmacklich besondere Note. Leider riecht das Ganze nach dem Genuss nicht immer angenehm. Dagegen hilft es einfach ein wenig Schokolade zu essen oder Milch zu trinken.

18. Gebrauchte Aufgussbeutel mit schwarzem Tee sollte man nicht wegwerfen, sondern einfach in eine mit Wasser gefüllte Giesskanne legen und ziehen lassen. Das ergibt einen prima Dünger für Topfpflanzen.

19. Viele Kinder essen gerne Pudding, mögen aber die Haut nicht. Füllt man den Pudding in eine Schale und bestreut ihn sofort mit Zucker, bildet sich keine Milchhaut.

20. Die Mikrowelle säubert man am besten, indem man eine mit Wasser und Zitronenhälften gefüllte Schale hineinstellt und die Mikrowelle auf höchster Stufe 5 Minuten laufen lässt. Der Schmutz löst sich dann und lässt sich ganz leicht mit einem Tuch entfernen. Ausserdem duftet die Mikrowelle dann angenehm frisch.

21. Biskuitmasse für einen Obstkuchen muss man nicht unbedingt mit Wasser zubereiten. Verwendet man stattdessen Multivitamin- oder Orangensaft, schmeckt alles sehr viel fruchtiger.

22. Wenn man einen Kuchen- oder Plätzchenteig, die ja oft kleben, auswälzt, legt man am besten eine Klarsichtfolie auf den Teig. Dadurch kann man den Teig ganz dünn walzen, ohne dass er an der Walze klebt.

23. Reinigungsmilch macht nicht nur die Gesichtshaut sauber. Sie eignet sich auch hervorragend zum Schuheputzen. Ideal z. Bsp. auf Reisen.

24. Um seinen Silberschmuck wieder glänzen zu lassen, legt man Alufolie in eine Schüssel, schüttet ordentlich Salz dazu, füllt es mit heissem Wasser auf und legt angelaufene Ringe und Ketten hinein. Nach wenigen Minuten erstrahlt alles in neuem Glanz.

25. Edelstahlspülen und -töpfe kann man mit einer halbierten, rohen Kartoffel abreiben und mit einem weichen Tuch nachpolieren. Sie glänzen dann wieder wie neu.

26. Gleichmässige Kartoffelscheiben erhält man, wenn man die gekochten, ausgekühlten Kartoffeln mit einem Eierschneider schneidet.

27. Wenn Sie versehentlich Wasser über ein Buch gekippt haben, können Sie es kurz ins Gefrierfach legen. Dadurch wird die Feuchtigkeit entzogen, die Seiten kleben nicht zusammen.

28. Kaffeekannen, die innen belegt sind, reinigt man mit Zitronenviertel. Einfach in die Kanne geben, heisses Wasser drauf und über Nacht stehen lassen. Anschliessend dann ausspülen. (Vielen Dank an Tanja Stalla)

29. Sollten Sie Ihren Korkenzieher einmal verlegt haben, lassen Sie heisses Wasser über den Flaschenhals laufen. Die so erwärmte Luft drückt den Korken heraus.

30. Fettiger Schmutz haftet nach kurzer Zeit an jeder Dunstabzugshaube. Mit herkömmlichen Mitteln ist meist nichts zu machen. Eine Mischung aus flüssigem Geschirrspülmittel und Spülmaschinenpulver entfernt mühelos jeden Schmutz.

31. Weisse Schrankböden können Sie mit Bügelstärke besprühen, dann hinterlassen Töpfe keine Striemen.

32. Käse hält sich ohne Austrocknen und Schimmelansatz, wenn man ihn in ein mit Essig befeuchtetes Tuch wickelt und kühl lagert.

33. Schmutzige Bürsten und Kämme werden schnell sauber, wenn man sie mit Rasierschaum einsprüht. Den Schaum lässt man einige Minuten einwirken und spült ihn dann aus.

34. Kastenkuchen schneidet man einfach in der Mitte an und schiebt die beiden Hälften dann zum aufbewahren zusammen. So trocknen die Schnittflächen nicht aus.

35. Bevor Sie Schnitzel und Steaks mit dem Fleischklopfer bearbeiten, legen Sie sie doch in einen Gefrierbeutel. Dadurch spritzt es nicht so und man spart sich das mühsame Säubern des Fleischklopfers.

36. Eier besser auf der spitzen Seite lagern. Die auf der runden Seite befindliche Luftblase ist dann oben. Eier bleiben dadurch länger frisch. Denn die Luft will immer nach oben.

37. Mürbeteig lässt sich gut zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen und kann dann gleich mit der unteren Lage auf das Backblech gehoben werden.

38. Damit Margarine in der Pfanne nicht spritzt, wenn man sie erhitzt, streut man etwas Salz hinein und schon bleibt die Küche sauber.

39. Kugelschreiberflecken in der Kleidung oder auf Polstermöbeln bekommt man mit Haarspray heraus. Einfach den Fleck besprühen und mit einem leicht feuchten Tuch ausreiben.

40. Schwergängige Holzschubladen laufen wieder leichter, wenn die Laufschienen mit trockener Seife abgerieben werden.

Erste-Hilfe-Kasten für Ihren PC (Technikwelt)

Information

So lösen Sie alle PC-Probleme

Keine Panik, wenn der PC lahmt, verdächtige Geräusche macht oder ständig abstürzt. Wir helfen prompt: Mit unseren Tipps finden Sie für jede Problemsituation die richtige Lösung - garantiert.


Schnell, zuverlässig, leise: So soll ein PC arbeiten. Sicherlich erfüllen viele Systeme Tag für Tag diese Erwartungen jedes Anwenders. Was aber, wenn es plötzlich hakt? Wenn zum Beispiel der Bildschirm schwarz bleibt oder die USB-Platte keinen Mucks macht? Wir haben Probleme rund um den PC aufgegriffen und präsentieren Ihnen die beste Lösung.

Totalausfall - der Rechner macht keinen Mucks mehr
Der Rechner springt nicht an. Läuft beim Druck auf den Power-Taster der Netzteil-Lüfter kurz an oder leuchten LEDs auf, liegt der Fehler tiefer im System - springen Sie zum nächsten Tipp. Falls nicht, müssen Sie das Netzteil austauschen. Wie das geht, erfahren Sie im Tipp "Netzteil defekt - Tipps zur Ersatzteilsuche".
Der Rechner startet scheinbar, zeigt aber kein Bild an
Wenn der Netzteillüfter läuft, schalten Sie den Rechner gleich wieder ab. Öffnen Sie das PC-Gehäuse. Prüfen Sie, ob alle Kabelverbindungen und Komponenten fest sitzen. Meldet sich der PC mit Piepsern, zählen Sie mit: Lesen Sie im Handbuch nach, welche Fehlermeldung sich dahinter verbirgt. Dreht die Festplatte und sind Zugriffe zu hören, dann liegt der Fehler bei der Hauptplatine, beim Speicher, der Grafikkarte, dem Monitorkabel oder dem Display. Wenn das Letztere an einem anderen PC funktioniert, tauschen Sie testweise die Grafikkarte: Geht damit auch nichts, sind Hauptplatine oder Speicher die Ursache des Fehlers.
Rechner ist instabil und stürzt immer wieder unvermittelt ab
Versuchen Sie, ein Muster hinter vermeintlich zufälligen Abstürzen zu erkennen. Kommen sie beispielsweise immer vor, wenn der PC herunterfährt, deutet das auf einen Treiberkonflikt hin. Erneuern Sie die Treiber aller wichtigen Systemkomponenten und (Peripherie-)Geräte. Treten die Abstürze völlig unvermittelt auf, messen Sie, wie heiss es im Inneren des PCs ist. Auch den Speicher sollten Sie in puncto Temperatur und Logik checken, ebenso die Festplatte. Treten die Abstürze unter Last auf, ist die Ursache ein Temperaturproblem im PC-Inneren oder am Grafikchip.
Prüfen Sie, ob der Lüfter anläuft
Prüfen Sie, ob der Lüfter anläuft
So finden Sie Ersatz für ein defektes Netzteil
Es gibt zahllose unterschiedliche PC-Netzteile. Wir sagen Ihnen, wie Sie das richtige Modell finden. Kommt Ihr PC von einem Markenhersteller wie HP oder Dell, dann wurde das Netzteil meist speziell angepasst. Rufen Sie bei der Hotline an. Bei den meisten anderen PCs passen Standardnetzteile. Bevor Sie im Fachhandel bestellen, müssen Sie vier Angaben abgleichen: 1. Die Leistung des defekten Modells - sie steht auf dem Netzteilgehäuse. 2. Zählen Sie die Kontakte des Steckers (20 oder 24), über den die Hauptplatine am Netzteil angeschlossen ist. 3. Sind Grafikkarte und Festplatten über Spezialstecker angeschlossen, sollte das neue Netzteil solche Anschlüsse mitbringen. 4. Vermessen Sie das alte Modell, und prüfen Sie, ob das neue in den PC passt.

Das Update-Tool stoppt mit einer Fehlermeldung

Schalten Sie Ihren PC nicht aus! Egal ob Sie mit einem Windows- oder DOS-Flash-Programm gearbeitet haben: Beenden Sie das Tool, und wiederholen Sie den Update-Vorgang mit der zuvor erstellten Backup-Datei. Dann starten Sie Ihren PC neu. Falls er nicht mehr bootet, löschen Sie den CMOS-Speicher. Dazu trennen Sie den PC vom Stromnetz, öffnen das Gehäuse und setzen den Jumper "Clear CMOS" kurz um. Startet Ihr PC dennoch nicht mehr, setzen Sie sich mit dem Händler der Hauptplatine oder dem Hersteller in Verbindung - eventuell erhalten Sie einen Ersatz-Bios-Chip oder Sie haben die Möglichkeit, die Hauptplatine zur Reparatur einzuschicken.
Nur wenn die Lamellen staubfrei sind, arbeitet der Kühlkörper effektiv
Nur wenn die Lamellen staubfrei sind, arbeitet der Kühlkörper effektiv
Ihr Rechner wird im Laufe der Zeit immer lauter
Gehen Sie der Sache unbedingt auf den Grund - eventuell droht ein Festplattencrash, oder es liegt ein Hitzeproblem vor. Kommt der Lärm von der Festplatte, steht ein PC-Crash samt Datenverlust unmittelbar bevor. Bei Gehäuse-, CPU- und/oder Netzteillüftern, lässt sich das Problem viel leichter lösen. Öffnen Sie das Gehäuse - vermutlich sehen Sie gleich die Ursache des Problems: Staub hat sich im Lauf der Zeit auf die Bauteile gelegt und verhindert so den Wärmeabtransport. Mit einem Pinsel und einem Staubsauger lösen Sie das Problem.
Quick-Tipps zu PC & Bios
PC fragt nach Passwort: Ihr PC startet mit einer Passwortabfrage. Offenbar hat Ihnen jemand einen Streich gespielt und diese Funktion im Bios aktiviert. Löschen Sie den CMOS-Speicher, wie im Tipp "Das Update-Tool stoppt mit einer Fehlermeldung" beschrieben.
Bios-Update unter Windows: Windows-Tools sind mittlerweile empfehlenswert. Es gibt sie etwa auf den Seiten von den Herstellern Asus und MSI.
PC streikt nach Bios-Tuning: Klappt das Löschen des CMOS-Speichers nicht, müssen Sie mit der Hotline des Hauptplatinenherstellers Kontakt aufnehmen oder den Bios-Chip tauschen.
Werbung beim Booten: Deaktivieren sie im PC-Bios "Boot, Boot Settings Configuration" "Full Screen Logo".
So kommen Sie ins PC-Bios: Wie es geht, verrät Ihnen eine Meldung beim Systemstart, etwa "Press <F1> to enter Setup". Falls ein Herstellerlogo sie verdeckt, verschwindet es per <Tab>-Taste.
Hardware identifizieren: Unter XP und Vista einfach <Win>-<R> drücken, "dxdiag" eintippen und auf "OK" klicken. Infos etwa zur Grafikkarte finden Sie auf der Registerkarte "Anzeige".
Bios-Tuning via Windows: Wem das Bios zum Tunen von CPU, Speicher, Chipsatz und Bus-Systemen zu unkomfortabel ist, der kann das kostenlose Windows-Tool AMD Overdrive verwenden.



1822 Artikel (261 Seiten, 7 Artikel pro Seite)

Navigation

Promotion