Information

XBOX-ControllerSeit einigen Jahren steht das Online Gaming hoch im Kurs und auch offline tut sich richtig viel. Während wir noch vor wenigen Jahren Freude an verpixelten zweidimensionalen Konsolenspielen hatten, sind wir jetzt weitaus bessere Grafiken und eine noch nie da gewesene Spiele-Vielfalt gewohnt.

Die Entwickler sehen sich mit wachsenden Ansprüchen konfrontiert und müssen nahezu täglich nachlegen. Nur so können sie dauerhaft bestehen, ein Fakt, der Software-Entwickler in die Enge treibt.

Gamer hingegen sind die wahren Profiteure. Schließlich sind sie es, die sich auf die ständigen Verbesserungen freuen, und so gibt es neben neuen Plattformen zusätzlich interessante Casinos wie Mr Green.

Auch das Jahr 2021 hat eine volle Ladung neuer Games und Entwicklungen im Gepäck. Das Jahr begann bereits mit vielen Versprechungen. Welche Games es 2021 tatsächlich in die Läden schaffen und was sonst noch auf Gamer zukommt, gibt es im Folgenden zu lesen.

Zocken über verschiedene Portale
Früher verfügte jeder über eine Spielekonsole und das zu einer Zeit, als sich längst nicht in jedem Haushalt ein PC befand. Zocker waren somit fokussiert und absolut auf die Hersteller der Games für ihre Konsole angewiesen. Heutzutage ist das anders. Mit der Zeit entdeckten

immer mehr Hersteller den lukrativen Markt und schlossen sich dem Geschehen an. Sie bauten neue Konsolen und entwickelten eine sich immer weiter ausdehnende Spiele-Vielfalt. Das Ergebnis: Jeder Gamer besitzt eine andere Konsole. Zahlreiche Games sind jedoch über alle möglichen Konsolen spielbar. Trotzdem: Bislang konnten Freunde nicht gegeneinander zocken, wenn sie nicht die gleiche Konsole besaßen. Mit Crossplay kommt die Welt der Games in den Wandel.

XBOX-ControllerAb sofort ist es möglich – auch aus der Entfernung heraus – gegen Freunde und Player auf der ganzen Welt zu zocken. Auch Multiplayer-Games lassen sich realisieren. Das stärkt Freundschaften. Manchmal entstehen diese sogar erst durch das Spiel. Einem realen Treffen steht nichts mehr im Weg. Trotzdem: Es ist wichtig, auch andere Hobbys miteinander zu teilen, um trotz der Vernetzung nicht einsam zu werden.

Das Gaming via Smartphone – von Tag zu Tag beliebter
Das Zocken über die Konsole wird sukzessive weniger. Zwar bringen die Hersteller immer noch die besten Games auf den Markt und wer einen Großbild-TV besitzt, freut sich über authentischen Game-Fun. Trotzdem: Die Entwicklungen zeigen, dass mobiles Gaming äußerst angesagt ist.

Spiele über Apps sind rasch installiert. Zumeist gehen sie mit keinen oder äußerst geringen Ausgaben einher. Sie bieten sich für einen entspannten Zeitvertreib an und laden darüber hinaus sogar zum gemeinschaftlichen Zocken ein. Besitzer der neuesten Gaming Smartphones haben natürlich mehr Möglichkeiten. Allerdings sind die meisten Apps aus dem Google Play Store für alle aktuellen Modelle gedacht. In diesem Jahr kommen beispielsweise einige Games auf den Markt, die sich an den Interessen der meisten Menschen orientieren. Unsere Gesellschaft will noch schneller, noch besser werden. Sie braucht eine weitere Portion Allgemeinwissen und dieses bekommt sie mit der besonderen App QuizzLand . Dieses Game ist absolut genial. Und: Man kann es alleine oder sogar zu zweit spielen. Zahlreiche Fragen, tolle Aufmachung und integrierte Bilder machen dieses Spiel für Schlauberger zum Must-have.

Oder wie wäre es mit Asphalt 9 ? Viele Zocker wollen endlich den Hochgenuss der Rennspiele auf der PS5, Nintendo Switch und Xbox Lite direkt über das Smartphone genießen. Kein Problem: Asphalt 9 ist die neueste Version der beliebten Serie und zieht aufgrund von Grafik und Handling jeden Fan in seinen Bann. Wer Asphalt-Rennspiele favorisiert, kommt hierbei voll auf seine Kosten. Ausprobieren lohnt sich! Ego-Shooter gewünscht? Mit der neuen Version von Call of Duty hat es endlich auch in die App-Gemeinde geschafft. Ab sofort können alle Gamer die neueste Variante des beliebten Shooters direkt über den Play Store laden und zocken, was das Zeug hält. ​

Neue PC-Games für alle Gamer Schon gewusst?
Crash Bandicoot – It’s About Time hält neue Abenteuer des einst auf der PS1 erstmalig erschienenen Wüstenfuchses bereit. Hier heißt es: Rennen, Sammeln, Schießen und Gewinnen. Wieder einmal haben es brillante Gegner auf den coolen Fuchs abgesehen. Wer das Game nicht auf der Konsole zocken will, kann sich auf den März freuen. Ab Mitte des Monats gibt es das Game ganz offiziell für den PC.

Overcooked! All you can eat ist ein neuartiges Zeitmanagement-Game. Viele Zocker lieben es, gegen die Uhr anzutreten. Und bei diesem Spiel gibt es keine Wünsche, die unerfüllt bleiben. Die Hersteller heben das Management-Erlebnis auf ein neues Niveau. Ab jetzt heißt es: Kochen in 3D. Anders als vergleichbare Gaming-Apps dieser Kategorie hat Overcooked! All you can eat weitaus mehr zu bieten als eine stupide zweidimensionale Grafik ohne Adventure-Feeling. Der Download ist zu empfehlen.

Wer ein klassisches Wirtschaftsspiel mit einem kriminellen Hintergrund kombinieren will, braucht Cartel Tycoon auf seinem Smartphone. Wenn es ein Game in sich hat, dann das von der Wirklichkeit inspirierte Drogenspiel.

Hierbei geht es darum, eine eigene Drogenfarm ungeahnten Ausmaßes zu erstellen und die Kontrolle über Produktion und Land zu gewährleisten. Weiterhin ist es wichtig, die Einnahmen zu retten und sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. Fazit: ein interessantes Spiel für alle, die es gerne brenzlig mögen. Bei Spielen dieser Art sollten Eltern dennoch auf eine etwaige USK-Angabe achten, um ihren Kids den richtigen Game-Content zu geben.

Wichtig: Das Equipment muss stimmen
Wer sich in diesem Jahr eine neue Konsole kaufen will, sollte lieber gleich auf eine VR-fähige Variante zurückgreifen. VR ist absolut im Kommen. Die Brille mit neuer Spieltiefe lohnt sich auf jeden Fall und macht jeden Zock-Abend zum Highlight des Tages. Wichtig zu wissen: Die VR-Brille lässt sich auch mit dem PC verbinden. Allerdings müssen – ebenso wie bei der Spielkonsole – die einzelnen Komponenten darauf ausgelegt sein. Die Nutzung der VR-Brille ist verhältnismäßig einfach. Das Spiel muss jedoch über das VR-Symbol verfügen. Kommt ein neues Spiel auf den Markt, ist es nicht unbedingt für die VR-Brille geeignet.

Überdies sollten Gamer rechtzeitig über große Festplatten in ihren Konsolen und über WLAN nachdenken. Außerdem gilt es, die PC-Bestandteile auf den individuellen Spielspaß auszurichten. Ob PC, die Größe des Monitors, Funktionalität oder die Tastatur – alles muss zueinander passen. Wer sich vor schädlicher elektrischer Strahlung schützen will, sollte die Geräte und vor allem WLAN nach Gebrauch abschalten.

QUELLE: Tobias Nagel / tn@impulsq.de