Jeder kennt das Problem mit dem Winter - Kaum ist er da, stehen schon die einen und anderen Probleme an. Wenn die Autotür zugefroren ist und Sie vor Ihrem verschlossenem Auto stehen, ist es hilfreich, wenn Sie über Methoden zum Öffnen der Autotüren bei Kälte informiert sind. Was hilft wirklich und von welchen Mitteln sollten Sie besser die Finger lassen? Hier erfahren sie mehr.

Man kennt diese Situation: Sie stehen morgens nach einer eisigen Nacht vor Ihrem Auto und die Autotür lässt sich nicht öffnen. Gut, wenn Sie dann wissen, wie Sie schnell und ohne Schäden Ihr Auto öffnen können.

Autotür geht nicht auf? Tipps zum Öffnen
Der WInter bringt FrostIst die Autotür durch Eis und Kälte eingefroren, hilft Ihnen weder Fluchen noch Gewalt. Mit kleinen Hilfsmitteln aus dem Haushalt oder dem Fachhandel gelingt Ihnen das Öffnen Ihres Fahrzeugs ganz leicht. Zunächst müssen Sie überprüfen, worin die Ursache für die verschlossene Tür liegt: Ist das Türschloss nur eingefroren oder der gesamte Türrahmen?

Können Sie den Schlüssel nicht in das Schloss stecken, empfiehlt sich ein spezieller Türschlossenteiser aus dem Baumarkt. Klemmt die Tür dann immer noch, ist der Grund dafür womöglich die komplette Vereisung der Tür. Um das Eis im Rahmen der Tür zu lösen, drücken Sie zunächst gleichmäßig gegen den Türrahmen, um die Vereisungen zu lösen. Ziehen Sie keinesfalls an der Tür – dadurch beschädigen Sie die Gummidichtung der Tür.


EnteiserSollte das Drücken nichts nützen und die Autotür zugefroren bleiben, hilft letztendlich nur noch heißes Wasser. Gießen Sie das Wasser vorsichtig ringsherum an der Tür entlang. Dadurch löst sich das Eis an der Tür auf. Passen Sie dabei jedoch auf, dass Sie das Wasser nicht auf die Scheibe gießen, da diese im schlimmsten Fall platzen könnte.

Die Nutzung eines batteriebetriebenen Föhns ist in der Regel nicht sehr effektiv, sollte Ihre Autotür zugefroren sein. Die heiße Luft wird, noch bevor Sie an dem Eis ankommt, wieder kalt. Mit dieser Methode verschwenden Sie Ihre Zeit.

Vorbeugen statt Frieren vor verschlossener Tür
Um viel Stress zu vermeiden, sollten Sie Ihr Fahrzeug schon vor dem Wintereinbruch gegen das Zufrieren schützen. Schmieren Sie den Gummirahmen der Tür mit Hirschtalk, Talkum oder Glycerin ein. Dadurch verhindert Sie, dass Wassertropfen im Rahmen gefrieren. Als Alternative verwenden Sie Melkfett, Vaseline oder Silikonöl aus Ihrem Haushalt zum Einfetten der Türdichtung.
Quelle:Eskin