Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Lesezeit ca. 2 Minuten

Laserschweißen - Die besondere Technik für Medizin und Industrie

Information

Fertigung nach Zeichnung inklusive Baugruppenmontage und Zukauf der TeileLaserschweißen ist eine neue Technik, welche bessere und flächengenauere Arbeiten verspricht. Die Technik geht auch im Schweißverfahren immer weiter voran, worin auch viele Vorteile und auch bessere Methoden zur Auswahl stehen.
Im Vergleich zu konventionellen Schweißverfahren bietet das Laserschweißen besondere Vorteile und wird heutzutage in den verschiedensten Branchen täglich angewandt.

Diese neue Art des Laserschweißens reicht vom punkt- bzw. flächengenauen Laserschweißen im Zehntelmillimeterbereich in der Zahn- und Schmuckindustrie über die Herstellung und Reparatur im Werkzeug- und Formenbau bis zum Fügen von Rohren und Profilen im Maschinenbau.


Diese neue Art des Laserschweißens reicht vom punkt- bzw. flächengenauen Laserschweißen im Zehntelmillimeterbereich in der Zahn- und Schmuckindustrie über die Herstellung und Reparatur im Werkzeug- und Formenbau bis zum Fügen von Rohren und Profilen im Maschinenbau. Auch die Firma nutech setzt diese Technik für viele Bereiche ein. Hierbei nicht nur für die Medizin, sondern auch für die Automobilindustrie.
 
Laserschweißen einer VentilbaugruppeBeim Schweißen mit einem Laser gibt es sehr viele Formen und Möglichkeiten. Hier unterscheidet man auch zwischen Punkt-, Naht-, und Direktschweißen. Durch diese Form des Fügens können auch Kunststoffe optimal geschweißt und fest miteinander verbunden werden. Eine besondere schnelle Methode des Laserschweißens ist das Schweißen mit einem Scanner, wodurch das zu bearbeitende Werkstück beliebig positioniert werden kann.
 
Ein weiterer Vorteil darin, beim Laserschweißen kann man Bauteile unterschiedlichster Materialien wie Metalle oder Kunststoffe in vielen verschiedenen Kombinationen fügen. Die Vorzüge sind eine konzentrierte Wärmeführung, enorme Verbindungen bei großer Nahttiefe und kleiner Nahtbreite und ein geringer thermischer Verzug der Teile. Die Prozesse beim Laserschweißen lassen sich automatisieren und online jederzeit überwachen. Besser kann man mit anderen Methoden nicht Schweißen.
 
Perfekte Vorgänge beim Laserschweißen
Die Arbeiten werden direkt auf dem Meistermodell durchgeführt. Das Objekt kann aber nach dem Setzen einiger Fixierschweißpunkte abgenommen werden, um auch von der Unterseite geschweißt zu werden. Dabei sollte immer wieder eine Passkontrolle auf dem Modell durchgeführt werden. Die Schweißenergie ist so zu wählen, dass der Laser das Werkstück nur zu etwa 60% durchdringt. Wird dann von beiden Seiten gelasert, ist eine völlige Durchschweißung gewährleistet.
 
Das sind die Vor- und Nachteile des Laserschweißens
 
PRO:
exaktes Arbeiten mit punktgenauem, präzisem Energieeintrag
schweißen komplizierter Nahtgeometrien
geringer Wärmeeinfluss, hierdurch minimale Gefügeveränderung
geringerer thermischer  Verzug
lunkerfreie Schweißnähte
weniger Zeitaufwand für die Nacharbeit
große Arbeitsentfernung möglich (schweißen bis etwa 500 mm Abstand oder an schwer zugänglichen Stellen)

KONTRA:
Die Schweißanlagen sind, je nach Ausführung, in der Anschaffung kostenintensiv.
Wenn Schweißzusätze benötigt werden, sind diese, bedingt durch  kleine Produktionsmengen, relativ teuer. Dieser Nachteil wir aber dadurch aufgehoben, dass relativ zur Schweißzeit, nur geringe Mengen aufgetragen werden und eventuell lange Nachbearbeitung entfällt.

Sehen Sie hier ein Video aus der Lasermikroschweißtechnik

RS-25113

Laserschweißen - Die besondere Technik für Medizin und Industrie

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.